Various Artists – Battle Of The Year 2009

Am Ende eines von Krisen geprägten Jahres freuen wir uns über Konstanten im Leben. Das sachsen-anhaltische Label Dominance Records setzt die Tradition fort und schiebt dem weltweit wichtigsten Breakdance-Event den Soundtrack nach. Fast schon eine Selbstverständlichkeit, denn mittlerweile gibt es den BOTY zum 20. Mal. Für den zweiten runden Geburtstag hat die Mannschaft um den Leipziger Club-Betreiber und Labelchef aus Dessau, Matthias Kretschmer, die Festtafel reichlich gedeckt und eine Bonus-CD ausgegeben.

Unter den Partygästen sind einige alte Bekannte: Esone, DJ Nas’D und Calagad 13 waren schon bei einigen BOTY-Ausgaben eingeladen. Zudem gibt es mit Dilated Peoples, Melle Mel und Paul Hardcastle einige A-Promis im VIP-Bereich. Wie im Vorjahr schneidet Spax den Kuchen an. Auffallend ist diesmal, dass die meisten Künstler die Breakdance-Tradition zwar verinnerlicht haben, aber eigene Wege einschlagen. Das war bei der 2008er-Ausgabe etwas anders, als der neu eingesungene Freestyle-Klassiker „When I Hear Music“ einen Diskurs der Musikjournalisten im Feuilleton auslöste, weil er musikalisch und gesanglich so aufgepimpt war, dass der Minimalismus einer Debbie Deb damals und die Kinderliedmelodie erst so richtig auffielen.

Zu den bemerkenswerten Stücken diesmal zählt DJ Pablo mit „B-Boys War“ – so hätte Carl Orff sich angehört, wenn er aus der „Carmina Burana“ eine Hip Hop-Oper hätte machen können. Auch Mr. Confuse lässt aufhorchen, hat er doch „Never Let The Rhythm Go“ ohrenscheinlich in einem Bermuda-Dreieck von den Temptations, Chocolate Milk und Snap! produziert. Das beste Stück der Geburtstagstorte kommt von Mic Murphy auf den Heber: „Electro Soul-Satisfaction“ feat. Grandmaster Melle Mel zählt zum Aufrechtesten, was Black Music im zu Ende gegangenen Jahr zu bieten hatte. Von dem Werk gibt es auch einen edlen SBASSSHIP-Remix, der auf der zweiten Disc in den Kokon des „20th Anniversary Non-Stop B-Boy Mix“ eingesponnen ist.

Fazit nach 47 Minuten Megamix und 27 Gratulanten: Feierlaune und Innovationsdrang auf dieser Doppel-CD zeigen Alternativen auf nach einem eher schwachen Hip Hop-Jahr 2009, das von einem schlechten Einfluss europäischer Großraum-Danceklänge auf amerikanische Produktionen geprägt war. Bei Dominance jedenfalls scheint das Label-Portfolio gesund und krisenresistent zu sein.

Künstler: Various Artists | Album: Battle Of The Year 2009 The Soundtrack | Label: Dominance Records | VÖ: 16. Oktober 2009

Über Torsten Fuchs 527 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Tweets die Various Artists – Battle Of The Year 2009 | rap2soul erwähnt -- Topsy.com
  2. Various Artists – Battle Of The Year 2009

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.