War Tod von Michael Jackson Mord?

Nur zwei Tage nach der Trauerfeier für Michael Jackson im Staples Center in New York kommen nun neue Meldungen über den King of Pop. Der Polizeichef von Los Angeles hat nun bekanntgegeben, das im Fall Jackson wegen Mordes ermittelt wird.

Dies meldet zumindest der Fernsehsender RTL am 10. Juli 2009 in seinen Frühnachrichten. Michael Jackson soll auf 51 Kg abgemagert sein, der Magen war voller Tabeletten, Nahrung war nicht zu finden. Mehrere Vorwürfe stehen im Raum, zu einem sollen ihm seine Ärzte ständig weitere Medizin verabreicht haben. Die Manager hätten Jackson erzählt, er wäre Pleite gewesen, so wurde aus dem einen Konzert, das er für seine Kinder geben wollte, erst 10 später 50 Auftritte in London. Der Vorverkauf war sehr gut gelaufen. Es war bekannt, wieviel Angst Michael Jackson vor einem Versagen bei den Konzerten hatte. Haben ihn der Streß und die Medikamente getötet? Die Polizei ermittelt, untersucht wohl das Gehirn des Sängers.

Derzeit steht der goldene Sarg wohl wieder auf einem Friedhof in Hollywood, die Familie will Michael Jackson erst begraben, wenn alle Untersuchen beendet sind.

1 Kommentar

  1. ich habe irgendwie sofort an selbstmord gedacht als ich hörte er ist tot. dann dachte ich an alternative theorien:

    theorie 1: „selbstmord“ er hat resigniert und genau gewusst er hält es körperlich nicht durch und er hat eine riesen blamage und desaster kommen sehen. und so will ein king of pop ja nicht seine karriere beenden, es wären noch mehr schulden auf ihn zugekommen, würde er die tour aus irgendeinem grund nicht weiterführen oder einfach zb schlecht dahstehen während der konzerte.
    also bringt das einen evt so zur verzweiflung, das man sich da gleich den strick nimmt.
    hat er nicht vorhergesehen er würde früh sterben?(im gespräch mit lisa-marie?)
    andererseits unglaubwürdig, da er seine kinder über alles liebte und nach den videoaufnahmen doch recht fit wirkte. selbstmord ist die größte sünde überhaupt.

    theorie 2: er wollte sich nicht umbringen, aber jedoch irgendwie(?) „zusammenbrechen“ um damit ins krankenhaus zu kommenr(bzw. ärtzliche dauerbehandlung) und aus „krankheitsgründen“ die tour verschieben, hinauszögern oder gar absagen.
    um nicht während der tour aufgeben zu müssen, lieber vorher schon die notbremse ziehen.
    er wollte die fans nicht enttäuschen und mit einer halbperfekten show abfertigen.

    theorie 3: „unfall“ er hat nicht überblicken können, welche folgen der medikamenten konsum haben könnte, und wollte sich pushen bis zum äußersten. es war also ein unfall, eine überdosis, oder der bekannte medikamenten-cocktail
    allerdings müsste es hier nicht unfall sonder „fahrlässige tötung“ heißen, da seriöse ärzte tödliche folgen hätten voraussehen müssen.

    theorie 4: „mord“ – seeehr sehr unglaubwürdig. wer sollte ihn denn ermoden, aus welchem grund?
    die ärtze und manager verdienen nur an ihm wenn er lebendig ist. ein tod hätte für niemanden wirklich vorteile.

    also …was klingt nun am plausibelsten?
    er wurde getötet, jedoch ohne absicht sondern aus fahrlässigkeit.
    es war kein selbstmord.

    wird im englischen nicht unterschieden zwischen mord und totschlag und fahrlässiger tötung?

    es ist so traurig, wären anständige menschen und ärzte bei ihm gewesen, hätte man es verhindern können.

1 Trackback / Pingback

  1. LaToya Jackson: Ich kenne den Mörder von Michael | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.