Wetten Dass: Keine Blumen für Whitney Houston

Was ist mit Thomas Gottschalk los? Auch seine neue Assistentin Michelle Hunzinker scheint ihn nicht erinnert zu haben. In der Wetten Dass Show am Samstag, den 3. Oktober 2009 tritt Whitney Houston bei ihm auf. Die Soul-Diva feiert in der ZDF-Unterhaltungssendung nach 10 Jahren ihr Comeback. Singt den Song „I Look To You“ aus dem gleichnamigen neuen Album.

Whitney Houston (Foto: Promobild)
Whitney Houston (Foto: Promobild)

Anschließend bittet der Entertainer die Sängerin noch zu sich auf die Couch. Fragt sie nach der Motivation für ihr Comeback und dem Titel des Songs und Albums „I Look To You“. Aber Blumen hat er für Whitney Houston nicht. Die Sängerin erzählt, sie hat ein einfaches Leben geführt, ihre Tochter wurde groß. Dann rief Clive Davis bei ihr an. Der Label-Boss und Produzent erzählt Whitney Houston „Es wird wieder Zeit das Du singst“. In der Wiederholung der Sendung am Sonntag früh hatte das ZDF die mal wieder viel zu lange Samstag Abend-Show stark gekürzt. Das Interview mit Whitney wurde auf nur noch zwei Fragen gekürzt. Enttäuschend!

Wenige Minuten später tritt in der Show auch die Sängerin Nelly Furtado mit ihrem aktuellen Song auf. Nelly erhält von Gottschalk einen dicken fetten und wunderschönen Blumenstrauß. Endlich klärt der Moderator auf, warum er Whitney Houston keine Blumen überreicht hat. Angeblich hatte Whitney darum gebeten. Keine Blumen für mich, ich habe eine Allergie gegen Blumen. Die Soul-Diva ist also Allergikerin, teilt das Schicksal vieler Menschen. Verständlich, in solchen Fällen bringen Blumen keine große Freude. Hart für weibliche Stars, die eigentlich bei jedem Auftritt einen großen Strauß erhalten. Ein Gefallen des ZDF für Whitney Houston, keine Blumen zum live Auftritt der Sendung in Freiburg  aus gesundheitlichen Gründen.

1 Kommentar

  1. Diese Wetten dass Sendung befand ich als eine gelungene Sendung, seit langem einmal wieder. Sympatieträger Hunziker, ohne Brührungsänste, ohne Allüren, nett und hübsch wie immer, hatte ienen guten Einstieg in die Sendung, wobei man immer den Eindruck bekam, das sie der Depp dieser Show war, wie eine blonde Sekretären des großen Blonden, Co Modi….nun ja ein scheinbar dehnbarer Begriff. Pochers Auftritt wie immer, der einzigste der über dessen Witze lachen konnte war er selber, er hätte lieber zu Hause bleiben sollen. Gottschalk nutze Pochers Auftritt um seine Ehre aus vergangenen Sendungen wieder herzustellen, was ihm auch gelang mit Worten wie “ er hat sich in meinen Sendungen oft daneben benommen“, qausi jetzt wäre Pocher wieder reif für das Wetten dass Publikum, ein voller Irrtum, Pocher wird nie reif für irgentein Publikum sein! Zusammengefasst war Pochers Auftritt einfach nur peinlich! Nelly Futado, ein sympatischer Fratz, der auch noch gut singen kann, bedankte sich bei Publikum mit „Danke Deutschland“, legte einen 1A Auftritt hin. Withney Housten: Sie sang als einzigste ihren Song Live, mit kaum noch vorhandener Stimme, hörte sich eher an wie eine Krähe die vom Dach krächst. Dannach folgte ein kurzes, Houston typisches Couchgespräch, wobei Housten sich hier zeigte wie immer und wie es aus vergangen Zeiten auch bekannt ist, Divenhaft, arrogant, überheblich und einfach nur schlecht. Die scheinbar inspilziert vorher genau abgesprochenen Fragen, waren langweilig, völlig uninteressant und nichtssagend. Die Ausstrahlung der Diva erweckte eher Erinnerungen an ihre andere (Koks) Karriere, machte den Eindruck der Abwesenheit und mächtig gelangweilt zu sein, ohne den Moderator eines Blickes zu würdigen, fasst schon schier unverschämt und borniert. Das Publikum würdigte sie mit einem unverdienten standing ovation, bevor sie Gottschalk endlich herauskomplimentierte, was man dem Gesichtsausdruck des Moderators entnehmen konnte.
    Die Wetten waren eher drittklassig und anwiedernd, Stinke und Sabberwette, eher unappetitlich. Dennoch sehe ich die Sendung als gelungen an und es hat mal wieder seit langem Spass gemacht von Anfang bis Ende zuzuschauen. Dickes Lob an Gottschalk, der es deutlich macht (schon beim letzten mal mit der Ausladung von Campell) sich nicht länger von dem Hollywood – Gedöns auf der Nase rumtanzen zu lassen. Wir haben auch tolle Schauspieler und Stars, siehe Ferres und Herbig, die nicht nach wenigen Minuten vor lauter Arroganz die Sendung verlassen. Einige von den Hollywood – Schönheiten, haben noch nicht begriffen das die Plattform „Wetten dass“ die größte in Deutschland ist um sich gewinnbringend zu verkaufen und sie wahrscheinlich nie wieder derart viele Zuschauer in Deutschland auf einmal erreichen werden.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Black Eyed Peas und Lily Allen bei “Wetten dass..? | Viel Musik in der Show | rap2soul
  2. rap2soul-WEBschau special zum Tod von Whitney Houston | Links zu Biografie und den wichtigsten Nachrichten, Meldungen und Fotos und Videos zum Tod der Soul-Diva | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.