Wirtschaftskrise: Janet Jackson sagt Tour ab – Konzerte in Japan gestrichen

Der US-Popstar Janet Jackson hat ihre geplante Japan-Tournee abgesagt. Als Grund nannte die 42-Jährige Schwester des King Of Pop Jacko die weltweiten Wirtschaftskrise. In Tokio erklärte die Schwester von Michael Jackson, sie werde wegen des Abschwungs ihre geplanten Konzerte im kommenden Monat nicht durchführen können, die Tour ist nicht mehr profitabel, so Yahoo Musik.  Kyodo Yokohama, der japanische Organisator, entschuldigte sich im Namen von Janet Jackson bei den Fans. Gekaufte Tickets (Preis umgerechnet 80 Euro)werden zurückgenommen.

Janet Jackson plante im Februar 2009 unter anderem in Tokio und Osaka live Auftritte. Es ist die erste Tour seit sieben Jahren. Geplant groß durch Nord-Amerika und Japan. Aber bereits im September und Oktober fielen sieben Auftritte in den Staaten aus, damals wegen Gesundheitsproblemen.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. rap2soul-WEBschau: Die Black Music Schlagzeilen für den 30. Januar 2009 | rap2soul
  2. Jahresrückblick auf rap2soul | Das war 2009: Black Music News im Januar | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.