Bekommt Alexandra Burke den Brit Award? – Album „Overcome“ ab Freitag

Alexandra Burke (Foto: Sony Music)
Alexandra Burke (Foto: Sony Music)

Alexandra Burke ist übrigens bei den heutigen Brit Awards am 16.Februar 2010 in der Kategorie „Beste britische Single“ nominiert. Zudem plant sie einen außergewöhnlichen Auftritt zu der Live-Show. Ihr neues Album „Overcome“ wird am 19. Februar 2010 in Deutschland veröffentlicht.

Der britischen Tageszeitung „The Sun“ sagte sie: „Ich möchte in diesem Jahr Eindruck machen, und deshalb plane ich etwas Radikales mit meinen Haaren zu machen. Ich will sie rot oder grün färben. Die Leute wissen ja gar nicht, wie viel Aufwand am Abend der Brits dahintersteckt. Die Künstler müssen die meiste Zeit in ihre Haare und Make-up investieren.“

In Großbritannien zählt die Show „The X-Factor“ bereits seit Jahren zu erfolgreichsten TV-Sendungen, regelmässig konnten sich die Sieger der Casting-Show an der Spitze der UK Charts platzieren – doch erst seit dem vergangenen Jahr und dem Erfolg von Leona Lewis wurde dem Rest der (Musik-)Welt erst richtig bewusst, welche Qualität und welches Star-Potenzial die „X-Factor“-Gewinner aufweisen. Mittlerweile hat sich Leona Lewis als internationaler Star etabliert und ist von der Spitze der Charts in England, Deutschland und den USA nicht mehr wegzudenken. Nun erscheint mit „Bad Boys“ hierzulande die erste Single einer jungen Sängerin, die im vergangenen Jahr die Show für sich entscheiden konnte: Alexandra Burke.

 

In ihrer Heimat schoss die 21-jährige Londonerin bereits kurz nach dem „X-Factor“-Finale mit einer Coverversion des Leonard-Cohen-Klassikers „Hallelujah“ in der Woche vor Weihnachten an die Spitze der UK Single Charts (und war damit die am schnellsten verkaufende Single einer Sängerin in der britischen Chart-Geschichte!), zehn Monate später erschien dort mit „Bad Boys“ ihre erste eigene Single – die prompt ebenfalls auf Platz 1 der britischen Single-Charts schoss. Und das mit einem absoluten Rekordergebnis: Bereits am ersten Verkaufstag setzte „Bad Boys“, das in Zusammenarbeit mit US-Rapper Flo Rida („Right Round“ u.a.) entstand, so viele Exemplare ab, dass dies als Wochenverkäufe zu jedem anderen Zeitpunkt des Jahres unangefochten für die Chartspitze gereicht hätte. Mit knapp 190.000 verkauften Singles stand am Ende der ersten Woche schließlich eine alles überragende Jahresbestleistung. Ganz nebenbei verhagelte sie damit Robbie Williams das Comeback, der von seiner Single „Bodies“ nicht einmal die Hälfte von Alexandra Burkes Verkaufsergebnis erreichte.

 

Ihr Album „Overcome“ konnte sich ebenfalls auf Platz 1 der UK Charts platzieren und hat sich in 3 Wochen bereits 230.000 mal verkauft. (Quelle: PM MCS)

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.