Blick auf die deutschen Charts

rap2soul Box chartsNeu in den deutschen Album Charts dabei ist diese Woche Fler mit seinem neuen Longplayer „Flersguterjunge“. Neu bei den Alben ist außerdem „“Ladylike“ von Monrose. In die Top 5 schafft es Mehrzad Marashi mit seinem ersten Album.

In den Single Charts ist dagegen Fußball das bestimmende Thema. Ob „Fackeln im Wind 2010“ von Bushido ft. Kay One, „Wavin‘ Flag“ von K’naan oder „Waka Waka“ von Shakira. Die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika hat gerade ganz großen Einfluss auf die Positionen in den deutschen Single Charts. Bushido wird sein „Fackeln im Wind“ übrigens heute auf der Fanmeile in Berlin live präsentieren.

Zur Entwicklung in den deutschen Charts schreibt media-control diese Woche:

>>La Ola in den Single-Charts von media control: Die Fußball-Welle schwappt über die Hitliste und trägt viele WM-Titel hoch hinaus. Aktuell sind 21 Songs rund um das Event am Kap in den Top 100 platziert. Mit „Waka Waka“ von Shakira (Vorwoche: zwei), „Wavin‘ Flag“ von K’naan (Vorwoche: eins) und dem RTL-WM-Hit „Helele“ von Velile & Safri Duo (Vorwoche: fünf) wird darüber hinaus das komplette Podium von König Fußball dirigiert.

Bester WM-Neuling im Ranking ist der DFB-Kabinenhit „Fackeln im Wind 2010“ von Bushido feat. Kay One. Er verbreitet an sechster Stelle Zuversicht vor dem Alles-oder-nichts-Spiel gegen Ghana am Mittwoch.

Ganze vier Positionen nach vorne geht es für die Hymne „’54, ’74, ’90, 2010“ von Sportfreunde Stiller, die jetzt auf Platz elf für Stimmung sorgt. Weitere hohe Fußball-Platzierungen sind „Allez Ola Olé“ vom französischen Grand-Prix-Finalisten Jessy Matador (neu auf der 17), „Gimme Hope Joachim“ von Basta (springen von 54 auf 24) und „2010 Wir gehen nur zurück um Anlauf zu nehm‘“ von Oliver Pocher (klettert von 31 auf 25).

Ausgerechnet die höchste Neueinsteigerin der Woche widmet sich nicht dem runden Leder: US-Popstar Katy Perry besingt „California Gurls“ und debütiert auf Platz vier.

Album-Charts: Unheilig erobern Spitze zurück

Auch bei den Alben spielt Fußball keine Rolle: Hier verlassen Unheilig ihren fünften Rang und reißen mit „Große Freiheit“ die Führung wieder an sich. Dahinter müssen Lena mit „My Cassette Player“ und Helene Fischer mit ihrem „Best Of“ jeweils eine Position abgeben.

Ex-„Aggro Berlin“-Schützling Fler beweist zum Auftakt an vierter Stelle, dass er ein „Flersguterjunge“ ist, und steigt sogar noch höher ein als Mehrzad Marashi. Für den Popsänger begann nach seinem Sieg bei „DSDS“ ein „New Life“; seine Debütplatte landet aus dem Stand auf Position fünf.

Auch die Castingband Monrose schaut in dieser Woche in der Hitliste vorbei: Ihr viertes Album ist ganz „Ladylike“ und rangiert an zehnter Stelle.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.