Blick auf die deutschen Musik-DVD-Charts

rap2soul Box chartsDie Musik-DVD-Charts bewegen sich nicht so schnell wie etwa die deutschen Newcomer-Charts, aber interessant ist ein Blick aufs Geschehen dennoch jede Woche aufs Neue.

Peter Fox ist nicht mehr so gut platziert wie letzte Woche und gibt wieder einen Platz ab. Der ehemalige Spitzenreiter der deutschen Musik-DVD-Charts ist mit „Peter Fox & Cold Steel – Live aus Berlin“ aber weiterhin sehr gut platziert. Da sollte Peter Fox wirklich darüber nachdenken, ob er aus seinem Solo-Ausflug nicht doch mehr machen möchte.

Zur Entwicklung in den deutschen Musik-DVD-Charts heißt es diese Woche seitens media-control :

>>Noch bis Ende Dezember wollen sie ihre Fans auf der Bühne begeistern, dann soll wirklich Schluss sein: Nach 25 Jahren werden Brunner & Brunner, die in den 80er Jahren zunächst unter dem Namen Happy auftraten, getrennte Wege gehen. Zum Abschied erobern die Schlagerstars noch einmal einen Podiumsplatz. „Live – Die große Abschiedstour“ stürmt direkt auf Rang zwei der Musik-DVD-Charts von media control.

Auf den weiteren Positionen bestimmen Wiedereinsteiger das Bild: AC/DC kehren mit „Live At Donington“ an elfter Stelle zurück, Peter Gabriel mit „Peter Gabriel – Growing Up Live“ auf Platz 13. Udo Jürgens schert mit „Einfach ich – Live 2009“ noch einmal auf Position 14 ein, Beyonce mit „I Am…Yours. An Intimate Performance At Wynn Las Vegas“ auf Rang 17.

Auf der Pole Position weist Pink der Konkurrenz mit „Funhouse Tour: Live In Australia“ wie in der Vorwoche den Weg. Peter Fox gibt einen Platz ab und landet mit „Peter Fox & Cold Steel – Live aus Berlin“ an dritter Stelle.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.