Deutsche Download Charts: Shakira beste Neueinsteigerin

Shakira und Freshlyground gelingt in dieser Woche der beste Neueinstieg in die deutschen Download Charts. „Waka Waka“ schafft mit ihrem WM Song es auf Anhieb allerdings nicht in die Top 10, sondern nur auf den 13. Platz.

Ganz oben in den deutschen Download Charts bleibt ein anderer WM Song: „Wavin‘ Flag“ von K’Naan. Angenehme Überraschung: Nach ihrem Comeback ist Toni Braxton mit ihrem neuen Album „Pulse“ weiterhin auf einer guten Top 10 Position dabei.

Zur Entwicklung in den deutschen Download Charts schreibt media-control diese Woche:

>>Zweiter Frühling für den Soundtrack des Musikfilms „Once“. Der von den Hauptdarstellern Glen Hansard und Markéta Irglová gesungene, fast zweieinhalb Jahre alte Score kehrt auf Platz drei noch einmal in die Longplay-Download-Charts von media control zurück. Nachdem 3Sat den irischen Independentstreifen am 11. Mai im Fernsehen zeigte, schossen die Download-Verkäufe der Filmmusik rapide nach oben: Rund die Hälfte aller digitalen „Once“-Soundtrack-Verkäufe in der Chart-Woche fanden noch am Tag der Ausstrahlung statt, der überwiegende Rest an den beiden darauffolgenden Tagen.

Geschlagen geben muss sich das Duo nur Lena (Meyer-Landrut) und Reinhard Mey. Die „Unser Star für Oslo“-Siegerin und der Liedermacher landen mit „My Cassette Player“ und „Mairegen“ auf den Positionen eins und zwei.

Weit nach vorne kämpft sich zum Auftakt auch die US-Band The National. Mit „High Violet“ debütieren die fünf Indie-Musiker an fünfter Stelle. Der „Pulse“ von Toni Braxton lässt sich neu auf Rang sechs erfühlen: Die LP ist das erste Album der Soul-Diva nach viereinhalb Jahren Auszeit.

Single-Downloads: Shakira mit WM-Song höchste Neueinsteigerin

Im Single-Ranking feiert Latino-Star Shakira den höchsten Neueinstieg ins Ranking: Zusammen mit der afrikanischen Erfolgsband Freshlyground singt sie den offiziellen Fußball-WM-Song „Waka Waka“ und reiht sich auf Platz 13 ein.

An der Spitze weht weiterhin K’naans „Wavin’ Flag“. Auch Lena Meyer-Landrut wechselt mit „Satellite“ nicht die Umlaufbahn und verteidigt Rang zwei. Dahinter klettern Unheilig mit „Geboren um zu leben“ eine Position nach oben und sichern sich Bronze.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Deutsche Download Charts: Eminem auf Platz eins mit “Recovery” | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.