Erste Lineup-News zum splash! 2010 Deutsche und Amerikaner machen den Anfang für das Festival vom 23. bis 25. Juli 2010

SPLASH!
SPLASH!

Nach einem ebenso turbulenten, wie erfolgreichen Umzug nach Ferropolis im vergangen Jahr, hat das splash! nun offenbar sein ganz spezielles Setting gefunden. Die 13. Auflage gibt es nach Bekunden der Macher wieder in der Stadt aus Eisen. Und damit sich nicht weiter mit der quälenden Frage beschäftigt werden muss, wer wohl auf dem diesjährigen Festival zwischen den überdimensionierten Baggern auftreten wird, freuen sich die Veranstalter des splash! nun erste Namen bekannt geben zu können.

Den Anfang macht der New Yorker Raekwon. Der frisch gebackene 40-jährige aus Brooklyn, feierte seinen größten Erfolg mit der Formation „Wu-Tang Clan“ und dem Debütalbum „36 Chambers“. Gerüchten zufolge soll er das Mafioso-Image in die Szene gebracht haben, das er und sein Clan bis heute verkörpern. Dennoch ist es selbstverständlich die Musik, die bei Raekwon im Vordergrund steht, was er mit seinem neuen Album „Only built for Cuban Linx Part II“ in typischer Brooklyn-Manier unter Beweis stellt. Für März dieses Jahres ist bereits ein weiteres Album mit Ghostface Killah und dem splash!-Liebling Method Man geplant.

Zwar erst gegen Ende des Jahrzehnts, aber ebenfalls in den Neunzigern bekannt geworden ist Gentleman. Mit seiner unverkennbaren Stimme und der direkt auf Jamaika durchlaufenen Schule darf er wohl als der bekannteste deutsche Reggaekünstler bezeichnet werden. Und wie es sich für einen echten Edelmann gehört, kommt der „weiße Raggamuffin“ natürlich nicht mit leeren Händen zum splash! sondern mit einem frisch produzierten Album. Diversity soll es heißen und im April dieses Jahres erscheinen.

Erstaunlich ruhig blieb es immer um Masta Ace & Edo G. Lassen sich die beiden doch locker zu den Künstlern zählen, die von Anfang an in der US-Amerikanischen Szene dabei waren. Der Kreis ihrer Kooperationen erstreckt sich dabei von KRS One über RZA, bis hin zu De La Soul und verdeutlicht ihr Verständnis der Musiktexte als Sozialkritik. Derzeit sorgen sie allerdings, insbesondere in der Netzwelt, mit dem äußerst gelungenen Musikvideo ihrer Single „Little Young“ sinnbildlich für viel Aufsehen. Das dazugehörige Album „Arts & Entertainment“ erschien Ende vergangenen Jahres.

Alle zwei Jahre wieder – könnte man sagen, ist die Münchner Gruppe Blumentopf auf dem splash!-Festival dabei. Auch sie überzeugen durch gehaltvolle Texte, die sich gerne mal mit unserer Gesellschaft beschäftigen, auch wenn es dabei nicht unbedingt um die Gewaltexzesse in US-Amerikanischen Großstädten geht. Blumentopf produziert eher „Raportagen“ zu Fußball-Europameisterschaften oder Wahlwerbespots zur Bundestagswahl.

Mit Kool Savas, oder auch John Bello, kann an dieser Stelle ein Künstler der etwas härteren Gangart auf dem splash! begrüßt werden. Als einer der prominentesten Vertreter des deutschen Battleraps ergaben sich in seiner Karriere zwangsläufig Streitereien mit Kollegen aus der Szene. Glücklicherweise haben diese sich mittlerweile gelegt, sodass sich der Berliner auf die, für März geplante, Veröffentlichung seines dritten Albums in der Trilogie „John Bello Story“ konzentrieren kann. Wohin seine mentalen und musikalischen Ergüsse geführt haben, kann man sich im Interview mit dem splash-Mag ab kommenden Sonntag anschauen.

Selbstverständlich handelt es sich hierbei nur um eine Auswahl der ersten bestätigten Künstler und die Veranstalter kündigten bereits für die nächsten Wochen weitere Lineup-Zuwächse an. Das vollständige und aktuelle Programm, sowie weitere Informationen zum Festival gibt es wie immer auf www.splash-festival.de.


Tickets fürs SPLASH! kaufen
Online Festvialkarten in der Konzertkasse bestellen

splash! Festival

23.07. – 25.07.2010

Ferropolis – Stadt aus Eisen

Lineup splash! Festival

(Stand 17.02.2010)

Blu & Exil

Blumentopf

Brother Ali

Cornadoor & Soulfire Band feat. Serengeti

D-Flame

Die Orsons

DJ Rafik

Fashawn

Foreign Beggars

Gentleman

Jaqee & Hot This Year Band

Kool Savas

Masta Ace & Edo G

Mayer Hawthorne & The County

Mono & Nikitaman

Mr. Vegas

Olli Banjo

Raekwon

Snaga & Pillath

Tech N9ne

 


Tickets fürs SPLASH! kaufen
Online Festvialkarten in der Konzertkasse bestellen

Quelle: PM Splash!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.