Jennifer Lopez im Interview zu ihrem neuen Film Plan B: Man muss den Hintern bewegen

rap2soul Box ThemaLatino-Star Jennifer Lopez ist zurück, im Kino. Ihr neuer Film „Plan B“ kommt in Kürze ins Kino. Jetzt hat sich die Schönheit exklusiv in der Zeitschrift TV Movie zum Interview gestellt. „Man muss den Hintern bewegen“ ist das Fazit von J-Lo. Mehr in der Pressemeldung: Am 13. Mai 2010 kommt ihre neue Komödie „Plan B für die Liebe“ ins Kino, sie arbeitet an ihrem achten Musikalbum, schiebt drei weitere Hollywood-Hits an und ist zugleich noch Ehefrau und zweifache Mutter. Jennifer Lopez hat zweifellos Power. „Man muss seinen Hintern bewegen, um etwas zu erreichen“, verkündet die Latina-Bombe im Gespräch mit TV Movie aus der Bauer Media Group. „Ich glaube, dass ich ein Energiebündel bin und Dinge bewegen kann.“

Doch auch sie habe schon schwere Krisen durchlebt. „Mit Mitte 30 gab ich die Hoffnung fast auf“, erzählt der Star. „Ich hatte ein paar gescheiterte Ehen und Beziehungen hinter mir. Meine Chancen auf Familie und Kinder sahen also ziemlich übel aus.“ Ihren jetzigen Ehemann Marc habe sie zwar schon länger gekannt, doch beide hätten immer ein mieses Timing gehabt. „Dass wir beide irgendwann zeitgleich füreinander bereit waren, ist ein Riesenglück gewesen.“

Mit zwei Kindern sei das Berufsleben nun zehnmal schwieriger, doch kürzer treten will das Multitalent nicht. „Ich bin eine gute Mutter und Ehefrau, weil ich arbeite, und ich arbeite gut, weil ich Mutter und Ehefrau bin.“ Das Geheimnis ihres Liebesglücks: Aufmerksamkeit.
„Wir achten auf kleine Gefälligkeiten“, sagt Jennifer Lopez. „Ich bringe ihm morgens Kaffee und sage ihm, dass ich ihn liebe.“
Wichtigste Voraussetzung einer Ehe sei allerdings Treue. „Deswegen tut es mir auch sehr leid, was Sandra Bullock gerade durchmacht.“ (Quelle: ots)

1 Trackback / Pingback

  1. Tweets die rap2soul: Jennifer Lopez im Interview zu ihrem neuen Film Plan B: Man muss den Hintern bewegen erwähnt -- Topsy.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.