Keke Wyatt – Who Knew?

Ketara Shavon Wyatt oder einfach Keke Wyatt ist der Name einer 28 Jahre alten Künstlerin aus Indianapolis (USA), die zwar bereits seit 1990 aktiv, aber in Deutschland noch relativ unbekannt ist.

Die R&B Künstlerin ist ein wahres Multitalent, sie probiert sich neben dem Contemporary R&B in den Bereichen Pop, Soul und Gospel aus. Keke Wyatt stellte im Jahre 2002 ihr Debütalbum „Soul Sista“ vor und hat seit dem noch die drei weiteren Alben „Emotional Rollercoaster“, „Ghetto Rose“ und nun im Februar 2010 „Who Knew?“ herausgebracht.

Hinzu kommen die von ihr veröffentlichten Singles „Used To Love“, „Nothing In This World (feat. Avant)“ (beide im Jahre 2001), „I Don’t Wanna“ (2002), „Put Your Hands On Me“ (2004), „Ghetto Rose“ (2007) und die Single, der ihr neues Album seinen Namen verdankt: „Who Knew“ im Jahre 2010.

Neben der Lead-Single „Who Knew“ enhält das gleichnamige Album noch die Songs „Never Do It Again“, „Without You“, „Daydreaming, So Confused“, „Weakest“, „Peace On Earth“, „Got Me One (Good Man)“, „Getting It“ und zum Schluss „Never Give Up“.

Das Album überzeugt mit jedem seiner 10 Songs, die auch fast alle von Keke Wyatt selbst geschrieben wurden. Und kann problemlos an das Niveau der vorhergegangenen Alben anknüpfen. Schade ist es dennoch, dass Keke Wyatt mit ihrer Single Who Knew noch keine Chartplatzierung erreichen konnte. Dafür schaffte es das Album „Who Knew“ allerdings auf Platz 35 der US-amerikanischen R&B Charts.

Besonders gefällt mir der Song „Who Knew“, der bereits als Single erschien. Außerdem gibt es eine Vielzahl an unveröffentlichten Tracks die ursprünglich für dieses Album vorgesehen waren: „Cheaters“, „Emotional Rollercoaster“ (Featuring Ginuwine), „Enough“, „I’m A Hustla“ (Featuring Raheem DeVaughn), „Insecurity“, „Look at What You Made Me Do“, „My Man, Shining“, „Six Questions“ (Featuring Avant), „This That“ (Featuring Yo Gotti), „Travel The World“, „What I Look Like“, „Whole Lotta Nerve“ und „You Are My Inspiration“.

Künstler:  Keke Wyatt : | Album:  Who Knew?  | Label: Shanachie Records | VÖ: 23.Februar 2010

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.