Kesha bleibt mit „TiK ToK“ ganz oben in den deutschen Single Charts

Kaum zu glauben: „TiK ToK“ von Newcomerin Ke$ha bleibt noch eine weitere Woche die Nummer 1 Single in Deutschland. Geholfen haben dürfte die Veröffentlichung ihres Albums „Animal“.

In den deutschen Album Charts fällt Sade mit ihrem neuen Album „Soldier Of Love“ um einen Platz zurück. „Soldier Of Love“ ist die neue Nummer 3 der deutschen Charts, letzte Woche war das neue Sade Album auf Platz 2.

Über die aktuelle Entwicklung in den deutschen Charts schreibt media-control im wöchentlichen Pressetext:

>>Premiere für Peter Gabriel: Mit „Scratch My Back“ bringt der englische Sänger erstmals ein Studio-Album heraus, das ausschließlich Cover-Songs beinhaltet. In den Album-Charts von media control positioniert sich Gabriel neu auf Platz zwei und geht auf Tuchfühlung mit Peter Maffay. Der deutsche Rock-Star steht mit seiner LP „Tattoos“ seit drei Wochen unverändert an der Spitze des Rankings.

Auf Rang drei patrouilliert Sades „Soldier Of Love“, der im Vergleich zur Vorwoche eine Position nach unten rutscht. Dahinter schauen HIM erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder mit einem Studio-Album in den deutschen Album-Charts vorbei. Die Gothic-Rocker um Frontmann Ville Valo kommen im Rahmen ihrer Tour Anfang März nach Deutschland und klären über „Screamworks: Love In Theory And Practice“ auf.

Auch die Pet Shop Boys sind diese Woche neu dabei. „Pandemonium“ enthält Live-Aufnahmen aus der O2 World in London und landet zum Auftakt auf Platz 22.

Mundart-Band Brings mit fünf Titeln in den Single-Charts

In den Single-Charts sind noch die Auswirkungen der „närrischen Zeit“ zu spüren. Alleine die Kölner Mundart-Band Brings ist gleich mit fünf Titeln in der Top 100 vertreten. Hinter ihr folgen die Höhner mit vier Platzierungen sowie Bläck Fööss mit drei Top-100-Titeln. Erfolgreichstes Karneval-Lied ist „Schenk mir dein Herz“ von den Höhnern, das von Platz 37 auf 13 klettert.

Bester Neueinsteiger bei den Singles ist das Benefizprojekt Helping Haiti, das sich aus Stars wie Bon Jovi, Kylie Minogue, Robbie Williams und Leona Lewis zusammensetzt. Der Song „Everybody Hurts“ debütiert auf Position 16.

An der Spitze des Rankings erklingt nach wie vor Kesha mit „Tik Tok“. Hinter ihr stürmen Frauenarzt & Manny Marc mit „Disco Pogo“ von Rang fünf auf zwei. Keri Hilson muss einen Platz abgeben und findet sich mit „I Like“ an dritter Stelle wieder.<<

Über Ke$sha und ihr erstes Album „Animal“ schrieb media-control bereits Ende voriger Woche zu den Entwicklungen in den Newcomer-Charts:

>>Kesha lässt das Tier raus, und niemand kann sie stoppen. Die US-Popsängerin legt nach ihrer Hitsingle „Tik Tok“ jetzt das dazugehörige Album „Animal“ vor. Die Debütplatte springt aus dem Stand an die Spitze der Newcomer-Charts von media control und lässt selbst „Supertalent“-Finalistinnen keine Chance. In den offiziellen Album-Charts rangiert „Animal“ momentan an siebter Stelle, während „Tik Tok“ bei den Single-Charts seit einem Monat das Maß der Dinge ist.

In den Newcomer-Charts beendet Kesha vorerst die Träume von Petruta Küpper und Vanessa Calcagno. Die beiden Sängerinnen aus der Castingshow „Das Supertalent“ müssen jeweils einen Platz abgeben und landen mit „Panträume“ und „Traummelodien“ auf den Positionen zwei und drei.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.