Newcomer Charts: Robyn mit „Body Talk Pt. 1“ neu in den Top 10

Wenn wir uns „Body Talk Pt. 1“, das neue Album von Robyn anhören, trauern wir ihrem alten Sound schon etwas nach. „Robyn Is Here“ war noch eine richtig schöne schwedische Black Music-Überraschung. Eine sanft schmeichelnde Stimme und ein lässiger, funkiger R&B-Sound waren Mitte der 90er eine klasse Kombination.

„Body Talk Pt. 1“ hat mit ihrem Black Music Sound von damals nicht mehr viel zu tun, aber da uns die Künstlerin damals so gut gefallen hatte, bleibt die Musik von Robyn auf unserem Radar. Ihr neues Album jedenfalls schafft es aus dem Stand heraus in die Top 10 der deutschen Newcomer Charts. Ansonsten spielen Songs zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 eine Rolle. Mehrzad Marashi, letzte Woche mit seinem Album „New Life“ noch auf Platz zwei, muss einen Platz abgeben.

Über die Entwicklung in den deutschen Newcomer Charts informiert media-control:

>>Vom Township in die Schauspielschule, auf Nelson Mandelas Geburtstagsbühne, danach zum Hamburg-Musical „König der Löwen“ und jetzt in die Newcomer-Charts von media control. Keine Frage, Velile Mchunu ist eine Klasse für sich. Die Südafrikanerin, die zusammen mit dem Safri Duo den offiziellen RTL-WM-Hit „Helele“ stellt, entert mit ihrem Album „Tales From Africa“ neu an vierter Stelle das Ranking.

Endgültig aus den schützenden Armen von Ziehvater Bruce Springsteen lösen sich The Gaslight Anthem. Die Punk-Rocker sind die höchsten Neueinsteiger der Woche und geben ihren „American Slang“ auf Position zwei zum Besten.

In direkter Nachbarschaft von The Gaslight Anthem tummeln sich Deutschlands zurzeit erfolgreichste Castingshow-Stars. Lena steht mit „My Cassette Player“ immer noch auf der Eins, Mehrzad Marashi rutscht mit „New Life“ von zwei auf drei.

Mit geballter nordischer Kraft schwingen Grand Magus ihren „Hammer Of The North“. Das Metal-Trio aus Stockholm macht sich zum Auftakt an fünfter Stelle bemerkbar. Landsmännin Robyn unterhält mit eher leichterem Pop und reiht sich mit „Body Talk Pt. 1“ neu auf Platz sechs ein.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Neneh Cherry „Blank project“ | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.