rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 1. März 2010

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Die Stimm-Probleme von Whitney Houston sind eine Folge des Rauchens, schreibt MTV.de. Derzeit ist Whitney Houston in Australien auf Tour und es soll bei ihren Live-Auftritten nicht so gut laufen. Spezielle Probleme mit ihrer Gesundheit soll die Soulsängerin nicht haben, aber da sie mit dem Rauchen nicht aufhören wolle, verschlechtere sich ihre Stimme immer mehr. Zum Trost empfiehlt der Musiksender Videoclips aus besseren Tagen.
MTV.de

Fotos von den NAACP Image Awards 2010 gibt es auf randb.about.com zu sehen. Die National Association For The Advancement Of Colored People (NAACP) vergab zu Beginn des Wochenende zum 41. Mal die begehrten Preise. Neben Fotos von der Show sind eigene Bildergalerien vom Roten Teppich und von den Gewinnern der einzelnen Kategorien verfügbar.
randb.about.com

Jill Scott und Maxwell gehen gemeinsam auf Tour, erfahren wir auf der Black Music Website Singersroom.com. Amerikanische Black Music Fans kommen in den Genuss, zwei der besten Künstler gemeinsam auf der Bühne zu erleben. Am 21. Mai 2010 beginn in Cleveland, Ohio eine Tour, die Maxwell und Jill Scott durch 20 Städte in den USA führen wird.
Singersroom.com

Lady Gaga in einem neuen, verrückten Outfit könnt Ihr auf celebuzz.com sehen. Nach einem Konzert in der O2 Arena in London schlüpfte sie nicht etwa in bequeme Kleidung, sondern in eine Art rotes Superhelden-Kostüm. Es ist schwer zu beschreiben, aber die kleine Bilderserie ist auf jeden Fall sehenswert. Auf ihrer Schulter soll sich eine kleine Videokamera befunden haben. Leider wissen wir nicht, ob die Mini-Kamera nur dekoratives Accessoire war, oder Lady Gaga sozusagen zurückfilmte.
celebuzz.com

Ludacris möchte Frauen auf seinem neuen Album die Gelegenheit geben, deutlich zu Wort zu kommen, berichtet MTV.com mit einem kurzen Videoclip, in dem der Rapper seine Motivation erklärt. Rap sei sehr durch Männer dominiert, Frauen würden oft nur aussehen, aber sonst keine Rolle spielen. Deshalb holt er auf „Battle of the Sexes“ Frauen aus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, wie er Ludacris sagt: Monica, Diamond, Trina, Eve, Nicki Minaj finden sich im Tracklisting. Weitere Gäste sind Flo Rida, Gucci Mane und Ne-Yo. Wir sind sehr gespannt, was Ludacris uns mit seinem neuen Album liefern wird.
MTV.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.