rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 11. Oktober 2010

Die rap2soul-WEBschau bringt täglich die neuesten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Ciara ruft zum Lernen auf, sehen wir in einem Video auf MTV.com. Die R&B-Sängerin betont die Wichtigkeit von Schule und Lernen für angehende Künstler. Zum einen ist es gut, einen Plan B zu haben, falls es irgendwie doch nicht mit der Karriere klappen sollte. Zum anderen wird einem vieles, was man in der Schule lernt, auch bei der künstlerischen Karriere helfen. Ciara reist oft durch die Welt und bedauert dann immer wieder, dass sie im Geschichtsunterricht nicht noch etwas besser aufgepasst hat, denn dann hätte sie jetzt noch mehr von ihren Reisen.
MTV.com

Lupe Fiasco kann sein Album endlich veröffentlichen, freuen wir uns auf nme.com zu lesen. Die Fans des Rappers müssen zwar noch etwas Geduld aufbringen, aber immerhin gibt es nun ein Veröffentlichungsdatum für den neuen Longplayer: Am 8. März soll sein drittes Album in den USA bei Atlantic Records erscheinen. Immer wieder wurde es verschoben, was schon zu Protesten der Fans gegenüber dem Label geführt hatte.
nme.com

Pixie Lott hat einen Teddybären als Begleitung, berichtet die Daily Mail in Wort und Bild. Die britische Soulsängerin ist in letzter Zeit zur Trendsetterin in Modedingen geworden, aber ob es sich durchsetzen wird, als junge Erwachsene einen Teddybären mitzunehmen? Immerhin beweist die junge Sängerin, die mit „Boys and Girls“ sowie „Mama Do (Uh Oh Uh Oh)“ bereits zweimal die Spitze der UK Single Charts erklomm, dass man sich auch ins Gespräch bringen kann, ohne zu schockieren. Publicity kann Pixie Lott jetzt nämlich schon gebrauchen, denn sie hat gerade ihre neue Single „Broken Arrow“ veröffentlicht.
dailymail.co.uk

Das Tracklisting zum Soundtrack zum neuen Film mit Christina Aguilera könnt Ihr auf omgmusic.com sehen. Christina Aguilera spielt im Film „Burlesque“ an der Seite von Cher, die auf dem Soundtrack übrigens auch zwei Songs hat. Die meisten stammen jedoch von Christina Aguilera: 8 von 12 Songs! Die Co-Stars Alan Cumming und Kristen Bell haben ebenfalls je ein Lied zum „Burlesque“-Soundtrack beigesteuert. Der Film kommt am 16. November in die amerikanischen Kinos. Kinostart in Deutschland ist erst am 6. Januar 2011.
omgmusic.com

Nicki Minaj bricht Rekorde in den Billboard Charts, staunen wir beim Lesen auf BallerStatus.com. Die Newcomerin hatte dieses Jahr bereits sieben Songs in den Single Charts. Die meisten Tracks davon sind nicht ihre eigenen, sondern sie ist nur als Gast dabei, doch das schmälert ihren Erfolg nicht. Viele Black Music Stars wollen Nicki Minaj auf ihren Songs zu Gast haben, damit Hits daraus werden. Ihre Single „Your Love“ lief aber ebenfalls ganz ausgezeichnet. Was den Erfolg von Nicki Minaj so besonders macht ist die Tatsache, dass die Künstlerin bisher noch kein einziges offizielles Album veröffentlicht hat. Aber das ändert sich mit „Pink Friday“ ja am 23. November.
BallerStatus.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.