rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 16. August 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neuesten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Ein Interview mit Mya lest Ihr auf Singersroom.com. Die R&B-Sängerin spricht über den eindrücklichsten Moment in ihrer Karriere. Außerdem antwortet Mya auf die Frage, wie sie es schaffe, immer so stylish auszusehen. In dem Interview finden sich eine Menge guter Fragen, etwa, ob sich die Künstlerin mit ihren nun 30 Jahren wünschte, bereits mit 20 etwas von dem gewusst zu haben, was sie jetzt weiß.
Singersroom.com

DMX möchte sich auf die Arbeit konzentrieren, nehmen wir auf BallerStatus.com zur Kenntnis. Der Rapper und Schauspieler kam Ende letzter Woche wieder mal aus dem Gefängnis frei und scheint voll der guten Vorsätze zu sein. Nach nur 18 Tagen wurde DMX letzte Woche bereits wieder entlassen, obwohl er eigentlich 90 Tage abzusitzen hatte. Kurz zuvor saß er aber schon ein halbes Jahr im Knast. Immer wieder ist DMX in der Vergangenheit mit dem Gesetz in Konflikt geraten. Nachdem er an einem Drogen-Reha-Programm teilgenommen hat, möchte er sauber bleiben und seine Arbeit wieder an die erste Stelle setzen.
BallerStatus.com

Den Einfluss des Fernsehens auf Rap-Musik beleuchtet ein ausführlicher Artikel in der britischen Zeitung The Guardian. Anlass ist die Veröffentlichung des zweiten Mixtape von Wale. Der Rapper hatte schon vor einiger Zeit das „Mixtape About Nothing“ aufgenommen, ein Mixtape inspiriert von der megaerfolgreichen Sitcom „Seinfeld“. Seinfeld Fans werden wissen, was es mit dem Titel auf sich hat. Anfang des Monat erschien „More About Nothing“, die Fortsetzung. Wale ist nicht der einzige Rapper, der sich Inspiration aus dem TV holt, wie der Artikel mit einigen Beispielen belegt.
guardian.co.uk

Fabolous ist gut drauf, nachdem sein gestohlener Tour Van wieder aufgetaucht ist, sehen wir in einem Video auf MTV.com. Nach einem Auftritt in Washington, D.C. bemerkten Fabolous und seine Leute, dass einer ihrer beiden Tourbusse gestohlen worden war. Es handelte sich um einen Turtle Top Van, einen mächtig fetten Van, mit dem man auf keinen Fall unauffällig unterwegs ist. Kurious an dem Diebstahl war, dass der Van direkt neben dem Gebäude des Secret Service geparkt war. Man sollte meinen, es gebe in ganz Amerika kaum sicherere Parkplätze… Inzwischen wurde der Van von Fabolous wieder aufgefunden, komplett geplündert. Der Rapper nimmt die Ganze Sache locker und mag die Stadt immer noch. Am 6. September erscheint übrigens „The Grieving Music“, eine neue EP von Fabolous.
MTV.com

Eine Doku über die Karriere von Twista soll im Herbst erscheinen, erfahren wir auf dem AOL Blog The Boombox. Einen Namen hat das Projekt noch nicht, aber bis zum Herbst ist ja noch etwas Zeit. Der Film soll zeigen, wie Twista es geschafft hat, groß raus zu kommen. Der Film soll aber auch eine persönliche Seite des Rappers zeigen, die man bisher noch kaum kennt. Ein neues Album hat Twista ebenfalls in Arbeit: „The Perfect Storm“ ist für eine Veröffentlichung im Oktober vorgesehen.
theboombox.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.