rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 18. Januar 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Rihanna ist auf dem Cover vom W Magazine. Die R&B-Sängerin ziert die Titelseite der Februarausgabe des W Magazine. Online gibt es neben einer ganzen Menge an Text eine Fotostrecke mit Fotos von Rihanna. Bilder von Rihanna sind für Bilderstrecken ja immer gut. Die ausdrucksstarken s/w-Bilder zeigen den Black Music Star von ihrer starken Seite.
wmagazine.com

Eine neue Single von Cheryl Cole ist bestätigt worden, lesen wir auf digitalspy.co.uk. Nach ihrer erfolgreichen Single „Fight For This Love“ (Link zum Video auf ihrer deutschsprachigen Website) wird es langsam Zeit für eine Nachfolge-Single. Die zweite Solo-Single von Cheryl Cole (Girls Aloud) wird „Parachute“ heißen und in Großbritannien am 15. März veröffentlicht werden. Nachdem die Sängerin den neuen Song bereits in einer Fernsehshow präsentierte, ist er sogar schon in den britischen Charts platziert. Diese Woche soll das Video zu „Parachute“ gedreht werden. In Deutschland steht noch die Veröffentlichung von „Fight For This Love“ aus; am 19. Februar soll es so weit sein. Ihr Album „3 Words“ soll in Deutschland am 5. März 2010 erscheinen. Warum lässt man sich damit so lange Zeit?
digitalspy.co.uk

Eine Wiedervereinigung von Destiny’s Child sei nicht ausgeschlossen, meint man beim OK! Magazine aus den Worten von Kelly Rowland erkennen zu können. Obwohl Beyoncé, Michelle Williams und Kelly Rowland alle mit Soloprojekten beschäftigt sind, unterstützen sie sich gegenseitig. Nach einer bei OK! zitierten Äußerung von Kelly Rowland sei jetzt gerade zwar nicht Raum für Destiny’s Child, aber wer weiß, vielleicht… Wir finden: Beyoncé kommt auch alleine glänzend zurecht, aber Michelle Williams und Kelly Rowland sind längst nicht so erfolgreich, ihnen würde eine Rückkehr von Destiny’s Child ganz sicher nützen. Nicht zuletzt bei ihren Soloprojekten.
okmagazine.com

Angel Lola Luv gibt das Strippen auf, schreibt MTV.de. Als Grund nennt Angel Lola Luv, die viele Black Music Fans als heißes Videogirl kennen, dass sie als Rapperin ernst genommen werden möchte. In Musikvideos anderer Künstler wolle sie daher nicht mehr auftreten, außer für einen Gastauftritt. Erotische Bilder für Magazine streicht sie auch, doch für Fans von Angel Lova Luv gibt es eine Hoffnung: Um ihre eigene Musik zu promoten wird sie sich schon noch ablichten lassen. Neben musikalischen Kostproben von Angel Lola Luv findet Ihr auf der MTV Website außerdem eine Fotostrecke mit Bildern der „Hottest Hip Hip Babes“, darunter auch welche von Angel Lola Luv.
MTV.de

Mariah Carey startet eine Sektmarke, berichtet nydailynews.com unter Berufung auf eine Twitter-Nachricht des Stars. Wie bei vielen anderen Medien macht man sich darüber lustig, dass sie kürzlich bei einer Preisverleihung betrunken auf der Bühne stand und nun ihren eigenen Sekt, einen Rosé, verkaufen will. Wir meinen: Entweder versteht es Mariah Carey ausgezeichnet, ein negatives Ereignis zu in ein neues Sprungbrett für noch mehr Erfolg zu verwandeln. Oder sie hat einen echt cleveren PR-Berater an ihrer Seite, der den peinlichen Auftritt unter Alkoholeinfluss inszeniert hat, um jetzt in einem zweiten Schritt die volle Aufmerksamkeit für den Sekt von Mariah Carey zu bekommen. Klingt verrückt? Ach was, schließlich veröffentlichen manche Stars gezielt Nacktfotos von sich über das Internet, damit sie im Gespräch bleiben.
nydailynews.com

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 18. Januar 2010
  2. Tweets die rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 18. Januar 2010 | rap2soul erwähnt -- Topsy.com

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.