rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 25. Januar 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

R. Kelly kommt nach Deutschland, berichtet unter anderem Soulsite.de. Lange Zeit konnte der Black Music Megastar die USA nicht verlassen, sondern nur in innerhalb der Vereinigten Staaten unter Auflagen Konzerte geben. Nach seinem Freispruch im Prozess 2008, von dem rap2soul täglich vor Ort berichtete (siehe unser kostenloses E-Book „Der R. Kelly-Prozess“) hatte er wohl erst einmal andere Prioritäten. Nun hat er mit „Untitled“ wieder ein Hit Album in den Charts und geht endlich wieder außerhalb der USA auf Tour. Im März kommt R. Kelly nach Köln, Frankfurt am Main und nach Berlin.
Soulsite.de

T-Pain sucht Tänzer für seine Tour in einem Dance Contest, schreibt AllHipHop.com. Der Tanzwettbewerb findet unter dem Titel „Blood, Sweat and Dance“ statt. Auf der Website dancejam.com können Teilnehmer ihre Videos hochladen. T-Pain selbst wird sie sich ansehen, um drei Tänzer für seine Tor auswählen zu können. Der Dance Contest läuft bis zum 16. Februar 2010. T-Pain bereitet derweil sein neues Album „Revolver“ vor.
AllHipHop.com

50 Cent und Jay-Z interessieren sich beide für Cheryl Cole, meldet die britische Tageszeitung The Sun. Die Britin ist in ihrer Heimat Großbritannien schon sehr erfolgreich. Um in den USA wahrgenommen zu werden, haben jetzt gleich zwei Hip-Hop-Schwergewichte ihr Interesse angemeldet, Cheryl Cole bei ihrem Durchbruch in den USA zu unterstützen. Egal, ob sich die durch Girls Aloud bekannte Cheryl Ann Cole für 50 Cent oder Jay-Z entscheidet, beides wäre eine erstklassige Wahl, um auf der anderen Seite des Atlantics mit einem Schlag im Rampenlicht zu stehen. In Deutschland erscheint ihre erste Solo-Single „Fight For This Love“ am 19. Februar, das Album „3 Words“ folgt am 5. März.
thesun.co.uk

Rihanna spricht in einem Interview mit MTV darüber, wie sie mit ihrer Musik den Menschen in Haiti helfen möchte. Vor allem geht es um den Song „Stranded (Haiti Mon Amour)“, den Rihanna gemeinsam mit Jay-Z, Bono und The Edge aufgenommen hat. Sie sieht ihre Rolle darin, mehr Menschen dazu zu bewegen, einen Beitrag zur Hilfe zu leisten. Man sieht im Videointerview, dass das Thema Rihanna bewegt.
MTV.com

Gospel Stars haben eine gemeinsame Single zugunsten der Menschen in Haiti aufgenommen, lesen wir auf Singersroom.com. Die Gelegenheit war günstig, als zu den 25. Stellar Awards so viele große Gospelkünstler versammelt waren. Die Single nennt sich „Are You Listening“ und erscheint auf Verity Records. Neben vielen anderen singen auf „Are You Listening“ Kirk Franklin, Yolanda Adams, Mary Mary, Shirley Caesar, Smokie Norful, J. Moss, Karen Clark Sheard und Marvin Sapp.
Singersroom.com

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.