rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 28. Juni 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neuesten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Ryan Leslie trennt sich von Universal Records, berichtet das Blog The Boombox. Der 31jährige Sänger, Produzent und Songschreiber möchte Neues ausprobieren und unabhängiger sein. Universal Music war an einer weiteren Zusammenarbeit mit Ryan Leslie interessiert, doch der Künstler selbst sieht seine Zukunft woanders. In Zukunft möchte Ryan Leslie verstärkt auf Tour gehen und dabei auch auf Veranstaltungen dabei sein, auf denen R&B-Künstler eher nicht auftreten.
theboombox.com

Warum Lyfe Jennings seine Karriere nicht beenden sollte, beschreibt ein Artikel billboard.com. Der R&B-Sänger hatte angekündigt, sein für den 31. August 2010 geplantes Album „I Still Believe“ werde sein letztes sein. Lyfe Jennings möchte mehr Zeit mt seiner Familie verbringen, vor allem will er nicht monatelang auf Tour sein, damit seine Kinder im Alter von zwei, vier und fünf Jahren nicht so lange ohne ihn auskommen müssen. Im Musikgeschäft bleiben möchte der Black Music-Künstler zum Glück schon noch. Trotzdem wäre es schade, keine neuen Songs mehr von ihm zu bekommen.
billboard.com

Eminem hält Laudatio auf Dr. Dre bei ASCAP Awards, berichtet Rap-Up.com mit Text und einem 6:31 min langen Video von der Preisverleihung. Glamourös wirkt es nicht. Und wie Eminem seine Rede vom Zettel abliest, wirkt fast irritierend. Allerdings scheint sich Eminem eine Menge Gedanken über seine Ansprache gemacht zu haben. Obwohl abgelesen merkt man, wie die Worte von Herzen kommen und dass seine Bewunderung für Dr. Dre, dem er für seine Karriere so viel verdankt, so echt wie nur irgendwas sind. Im Anschluss spricht Dr. Dre selbst und ist dabei locker und witzig.
rap-up.com

Jay-Z und Eminem waren bei Letterman in der Show und auf dem Dach des Ed Sullivan Theater, berichtet MTV.com. Die „Late Show With David Letterman“ ist nach wie vor sehr wichtig im US-Fernsehen, gerade wenn man wie Eminem mit „Recovery“ ein neues Album am Start hat. Eminem durfte sogar die berühmte Top 10 präsentieren. Ein Auftritt der Rapper auf dem Dach zusammen mit Jay-Z setzte dem TV-Auftritt allerdings die Krone auf.
MTV.com

Lil‘ Kim und Nicki Minaj sollten einen gemeinsamen Song aufnehmen, meint Ludacris, ist auf digitalspy.co.uk zu lesen. Lil‘ Kim hatte Nicki Minaj mehrmals öffentlich gedisst und alles lässt sich die Newcomerin auch nicht gefallen. Inzwischen haben sich einige Rapper zu Wort gemeldet, nun auch Ludacris. Lil‘ Kim und Nicki Minaj sollten ihren Streit beilegen und stattdessen lieber einen gemeinsamen Song aufnehmen. In der Richtung hatte sich zuvor schon Ja Rule geäußert. Ob es dazu kommen wird, was meint Ihr?
digitalspy.co.uk

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.