rap2soul-WEBschau: Black Music News für den 4. Februar 2010

rap2soul Box webschauDie rap2soul-WEBschau bringt täglich die neusten Schlagzeilen aus dem ganzen Spektrum der Black Music: von Rap bis Soul. Kurzmeldungen zusammengestellt von der rap2soul-Redaktion. Schneller Überblick und kurz verlinkt.

Rihanna will Heirat bis zum 30. Lebensjahr, berichtet der Nachrichtensender n-tv. Als am Wochenende die Grammys verliehen wurden, kam sie ohne männliche Begleitung zum großen Musikevent. Klar, dass es so wieder Gerüchte um ihren aktuellen Beziehungsstatus gab. Bis 30 möchte Rihanna dem Bericht zufolge jedoch verheiratet sein, doch sie betont selbst, dass es bis dahin ja noch fast ein Jahrzehnt hin ist. Rihanna ist ja erst 21 Jahre jung.
n-tv.de

Usher als Nachfolger von Michael Jackson als King of Pop? In einem Bericht über die Grammy Awards 2010 vom Wochenende schreibt MTV.de, dass Jay-Z es für möglich halte, dass Usher der neue King of Pop werden könnte. Beim Tribute für Michael Jackson zeigte Usher jedenfalls wieder einmal, was für ein großartiger Künstler er ist. Von Preis-Abräumerin Beyoncé soll Jay-Z übrigens weniger beeindruckt gewesen sein, weil er sich schon so daran gewöhnt hätte, dass sie jedes Mal großartig sei.
MTV.de

Ne-Yo unterstützt die Kampagne RESPECT! für mehr gegenseitigen Respekt in Beziehungen, lesen wir auf der Black Music Website Singersroom.com. Es geht dabei um die positive Rolle, die jeder einzelne spielen kann, um Gewalt und Missbrauch in Beziehungen ein Ende zu setzen. Ne-Yo arbeitet als Model für eine Modemarke „Alfani“ von Macy’s, die an der Spitze der Kampagne stehen. Zur Kampagne steuert Ne-Yo seinen neuen Song „Heroes“ bei, der derzeit auf der Website von Macy’s kostenlos downgeloadet werden kann. Für jeden Gratis-Download bis zum 31. März 2010 spendet die Modemarke einen Dollar an RESPECT! (bis maximal 50.000 $, aber immerhin!).
Singersroom.com

Das neue Tattoo von Lady Gaga ist ihren Fans gewidmet, sehen wir auf der US-Version der Aol. Blogs Popeater. Ihre Fans nennt sie manchmal „Little Monsters“, genau das hat sich Lady Gaga jetzt auf ihren Arm tätowieren lassen. Noch ist das ja Platz. Ein Tattoo für die eigenen Fans, ist das echte Zuneigung für die Menschen, denen sie ihren Erfolg verdankt oder gehört das alles nur zur großen Gaga-Show?
Popeater.com

Wie Jennifer Hudson abgenommen hat, berichtet showbizspy.com. Letzten August brachte die Sängerin und Schauspielerin ihr erstes Kind zur Welt. Während ihrer Schwangerschaft hatte Jennifer Hudson einiges zugenommen, aber es ist ihr gelungen, seitdem eine Menge Pfunde loszuwerden. Dabei setzte sie nicht auf Diäten, sondern auf einen achtsamen Umgang mit ihrem Körper. Sie stehe jeden Tag auf und arbeite hart, achte darauf, was sie esse und tue etwas dafür, um ihr Ziel im Auge zu behalten. Auf einem Foto auf der Website sieht Jennifer Hudson gut in Form aus mit ihren weiblichen Rundungen, dürr war sie vor ihrer Schwangerschaft ja auch nicht.
showbizspy.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.