Sade – Soldier Of Love

Noch immer klingt uns der Titel „Smooth Operator“ im Ohr, kein Wunder, als wir aufhorchten als wir hörten Sade ist zurück. Ein Comeback nach 10 Jahren. Sade, oft als Solo-Künstlerin gedacht ist eine englische Gruppe. Sade blieb eine komplette Dekade ohne neues Album. Sade ist das Quartett um die nigerianisch-englische Sängerin Helen Folasade Adu.

Die Musik, frei von Trends, angesiedelt im abgesteckten Kosmos zwischen staubigem Bar Jazz und souligem Easy Listening. 26 Jahre der Welterfolg des Debüt-Albums „Diamond Life“ her, das neue erst sechste Studioalbum „Soldier Of Love“ klingt, einfach vertraut. Keine Spur von einem potentiellen Welthit wie „Smooth Operator“. „Soldier Of Love“ ist ein wunderschöner und unaufgeregt dahinfließender Liederstrom. Der Sound ist ein kuschelweicher Klangteppich, auf dem schwebt Sade Adu mit ihrer wieder unwiderstehlichen und erotischen Stimme. „Soldier Of Love“ ist Soul und vor allem ein wunderschöner Soundtrack für die Nacht geworden. Das Album dargereicht mit eleganten Grooves und dezenten HipHop-Beats, gebrochen von akustischen Arrangements mit Klavier und Streichern.

Gemischt auch die Menung der Fans, vollständig überzeugt von dem neuen Sade Album ist niemand zu 100%, dennoch für die Fans ein Pflichtkauf. Sicher nicht zu bereuen.

Künstler: Sade | Album: Soldier Of Love | Label: Sony Music | VÖ: 5. Februar 2010 | Album des Monats: März 2010

 

Über Jörg Wachsmuth 648 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.