Scheidung: Eltern von Michael Jackson trennen sich, nach 60 Jahren

Veröffentlicht in News von am 20. August 2010 0 Kommentare
Joseph Jackson & rap2soul-Chefredakteur Jörg Wachsmuth (Foto: Jo Berghammer)

Joseph Jackson & rap2soul-Chefredakteur Jörg Wachsmuth (Foto: Jo Berghammer)

Scheidung im Haus Jackson. Nach 60 Jahren Ehe werden sich die Eltern des verstorbenen King Of Pop und seiner Geschwister scheiden lassen. Michael Jacksons Mutter Katherine Jackson reicht es, so meldet es RTL aktuell, sie hat die Scheidung von Ehemann Joseph Jackson eingereicht. Das ganze nur ein Jahr nach dem Tod des geliebten Sohns.

Es war eine Bemerkung in einem TV-Interview, die für den Schlußstrich in der Ehe des 81-jährigen und seiner ein Jahr jüngeren Ehefrau geführt hat, meldet die Zeitung ‚Daily Star‘. Joe Jackson soll seine Frau für Michaels Tod verantwortlich gemacht haben. In einem TV-Interview im Juni 2010 hat er wohl gesagt: „Ich habe sie angefleht, bei Michael einzuziehen, aber sie hat darauf bestanden, dass er seine Privatsphäre bräuchte“

Das war zu viel für die 80-Jährige Mutter der Jackson Five. „Nach 60 Jahren hat sie genug“, so ein Freund, der den Jacksons nahe steht. „Sie rast vor Wut. Diesmal gibt es kein Zurück.“ Katherine, eine gläubige Zeugin Jehovas, hatte bisher eine Scheidung abgelehnt und ihrem Mann immer wieder neue Chancen gegeben. Joe soll sie jahrzehntelang gedemütigt und betrogen haben. Er soll sogar ein uneheliches Kind haben.

Die beiden leben schon seit längerer Zeit getrennt. Katherine lebt mit ihrer Familie in Kalifornien, darunter auch Michaels drei Kinder Prince, Paris und Blanket. Joe lebt in der Spielerstadt Las Vegas.

Als Joe Jackson vor einigen Jahren in Berlin sein Geburtstag gefeiert hat, waren weder seine Frau noch die Kinder Michael, Janet oder LaToya in der „Hauptstadt von Europa“. Die Feier im Hotel Estrel war ein Flop, Michael Jackson nur als Double anwessend.

Joe Jackson wollte in Deutschland ein „Studio 54“ Club eröffnen, war in diesem Zusammenhang auch mit rap2soul-Chefredakteur Jörg Wachsmuth im Gespräch. Letztendlich waren die Unternehmungen ein Flop.

Tags: , , , ,


Werbung

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Du die Website weiter nutzt, stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Bitte beachte unsere Informationen zum Datenschutz! Link zum Datenschutzhinweis

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen