Sido – MTV Unplugged Live aus´MV (CD / DVD)

Da steht sie. Auf ihr finden sich diese typischen Kritzeleien. Irgendwo steht MV, MTV, Unplugged und der Name von Sido. Gib mir deine Unterschrift auf der Bank in meinem Block. Die Sitzfläche an der Lehne ist aber eine Spezialanfertigung für das Konzert des Rappers gewesen. Setz deinen Arsch danieder war die Anweisung. Leicht ist es Sido nicht gefallen während des gesamten Konzerts seinen Hintern auf der Bank zu halten. Er hat es geschafft. Die neue CD, sein neues Album ist ein ganz besonderes Werk: Sido „MTV Unplugged – Live aus´MV“.

Aufgezeichnet wurde die Produktion für den Video-Clip Fernsehsender bereits am 28. Januar 2010 im Fontane Haus im Märkischen Viertel in Berlin-Reinickendorf. In einer Gegend, wo im ehemaligen Blumenladen eine Sozialstation Mobil residiert ist der Aggro-Rapper aufgewachsen. Es ist irgendwie seine Heimat. Das Berliner Wohn-Ghetto mit seinen Hochhäusern im Norden des ehemaligen Berlin (West) war lange Zeit alles andere als eine tolle Gegend.

Entsprechend fängt der Liveauftritt mit „Mein Block“ an. Der Song, eine Liebeserklärung an MV, die Gegend die vom 1. bis zum 15. Stock reicht. Das Tracklisting bringt uns einiges. Freigegeben ab 16 Jahre sagt die FSK. Neben der Audio-CD liegt dem Sido-Album auch die DVD mit dem MTV Unplugged und einem Making Of Video bei. Ein dickes Angebot. Die Erstausstrahlung hat MTV am 20. Mai 2010 gesendet.

Schauen wir auf das Tracklisting und die Gäste. Bei „Hey Du!“ darf der Neuköllner Kiez-Held Kurt Krömer auf die Bühne. Für die Berliner Fans eine Freude. Auch vom Süden der Stadt, aus Kreuzkölln kommen K.I.Z. zum Song „Der Tanz“. Weiter sitzt Sido auf der Bank. Musiker begleiten ihn, er rappt, singt, kein Playback. Das ist Unplugged, nur der Künstler und seine Stimme. Sido schlägt sich tapfer, schlägt sich gut, ist verdammt gut.

Bei „Strassenjunge“, „Augen auf“ und „Fuffies im Club“ bleibt er allein. Dann kommt Freundin Doreen. Die beiden performen ihren Song „Nein!“.

Alle sind vor Sido gewarnt der Track „Schlechtes Vorbild“ erklingt bevor es in Sachen NDW weiter geht. Die Neue Deutsche welle der 80er ist zurück. „Da Da Da (Ich lieb dich nicht, du liebst mich nicht)“ bringt Stephan Remmler auf die Bühne. Der Song war ein Megahit für die Gruppe „Trio“.

Die erste Single-Auskopplung aus dem Album ist vermutlich der schönste Song „Der Himmel soll warten“ ist ein Duett mit Adel Tawil dem Sänger von Ich+Ich. Soul liegt in der Hip Hop-Luft.

Bevor Sido „Danke“ sagt feiert er „Geburtstag“. Als Zugabe kommt eine Runde „Aldi-Tüte“.

Ihr dürft über deutschen Hip Hop denken, was ihr möchtet. Im ewigen Wettstreit wer die Nummer 1 in Deutschland ist, da liegt sicher Bushido nach Punkten vorne, Sido hat aber deutlich aufgeholt. Wer bisher gesagt hat, ne der Sido, der wird sieht: Der Junge hat was drauf. „MTV Unplugged Live aus´MV“ mit Sido ist äußerst gelungen, beste Qualität. Ein Kauftipp, gutes Album und prima Video dazu.

Künstler: Sido | Album: MTV Unplugged – Live aus´MV (CD / DVD) | Label: Urban / Universal Music | VÖ: 21. Mai 2010

Über Jörg Wachsmuth 688 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

1 Kommentar

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Sido mit “Der Himmel Soll Warten” höchster Neueinsteiger in den Single Charts! | rap2soul
  2. Kinofilm BLUTZBRÜDAZ feiert Premiere in Berlin mit Sido, B-Tight, Alpa Gun | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.