Taschenlampe für Profis und „Normalos“ die LED LENSER M7

LED LENSER M7 (Foto: rap2soul)
LED LENSER M7 (Foto: rap2soul)

[Trigami-Review] Wer sich einmal umschaut, der wird feststellen: Im Handel gibt es wahnsinnig viele Taschenlampe. Vom Handbetrieb über Lampen mit Akku bis zur Mega-Stableuchte. Auch bei den Preisen ist alles dabei. Aber habt ihr schon mal ein Großteil der Lampen vor dem Kauf im Einsatz gesehen? Oft ist die Leuchtkraft bescheiden bis unwahrnehmbar. Der wahre Test findet auch nicht in der Großstadt sondern auf dem Land statt. Entfernt von den „Lichtern der Großstadt“ legt sich ein schwarzer Schleier über Felder und Wälder. Jetzt merkt man, ob man die wahre Taschenlampe hat oder nur ein besseres Windlicht mit Stromantrieb.

1383-logo_weiss LED LENSERHeute stellen wir die LED LENSER M7 vor. Erstmal haben wir eine erstaunlich helle Taschenlampe, die uns intelligentes Licht verspricht. Es handelt sich um eine ideale Outdoor Taschenlampe, das hat auch mit der unglaublichen Lichtleistung der LED Lampe zu tun. Die Strahlkraft reicht bis zu 255m und das bei 220 Lumens. Die Betriebsdauer ist auf bis zu 11 Stunden angelegt, die Energie kommt aus vier handelsüblichen AAA- Batterien. Dabei bietet die LED Lenser M7 dank seiner Smart Light Technology und dem Advanced Focus System noch ein einfach bedienbares Lichtsystem. Diese Microcontroller gesteuerte Taschenlampe wird damit zu der Handlampe oder Arbeitslampe für Profis und „Normalos“. Selber überzeugen in der Galerie und im Forum von LED LENSER oder anfreunden auf Facebook und bei Twitter folgen.

Das „M“ im Namen der LED LENSER M7 und der Schwester MT7 steht für den Microcontroller, der mir mit einfacher Bedienung über einen Knopf es ermöglicht verschiedene zu erreichen. Neben der vollen Lichtpower ist auch ein Energiesparmodus vorhanden. Die Lampe lässt sich so in zwei verschiedenen Modi verwenden. Im Konstantstrombetrieb wird eine stabile Leuchtleistung angeboten, beim ungeregelten Betrieb verliert die Lampe zum Ende der Batterieleistung an Leuchtkraft. Auch ein niedriger Batteriestand wird durch Blinksignale angezeigt. Das passiert ungefähr 5 Minuten bevor die Batterien erschöpft sind.

Überhaupt bietet die LED-Taschenlampe insgesamt 8 Lichtfunktionen, das sind der Boost-, Morse-, Power-, Lob-power-, Strobe-, Dim-, Blink- und S.O.S.-Modi. Bei drei Lichtprogrammen.

LED LENSER M7 (Foto: rap2soul)
LED LENSER M7 (Foto: rap2soul)

Wer eine Super Lampe mit zwei verschiedenen Helligkeitsstufen benötigt wählt den Easy Mode, der fortgeschrittene Taschenlampennutzer, etwa beim Geocaching oder Outdooreinsatz, der wählt den Professional Mode, nutzt bei Notsituationen den S.O.S.-Modus.

Interessant für Sicherheitskräfte oder Türsteher ist der Defense Mode. Schnell auf den Strobe-Modus schalten, falls es zu einer Verteidigungsfunktion kommt. Sicher auch ideal für Frauen, die etwa nachts mit einem Hund in Park oder Wald müssen.

Die LED LENSER M7 hat die rap2soul-Redaktion ausführlich getestet. Die Lampe, die für knapp unter 100 Euro im Handel ist, kann im Club schon mal die Discokugel ersetzen, dank der Strobe-Funktion.

Die Bedienung ist anfangs gewöhnungsbedürftig, hat man den Rhythmus der Einknopf- Bedienung einmal erlernt, wird es zum Kinderspiel. Dann ist es auch nicht schlimm, wenn die Smart Card mit der Kurzbedienungsanleitung auf dem Schreibtisch liegen bleibt. Der Betrieb ist preiswert, da der Betrieb mit 4 handelsüblichen AAA Batterien möglich ist. Das Design und die Verarbeitung sind top. Edel in schwarz und unter Einsatz von Metall. Verarbeitung und Leuchtleistung rechtfertigen den Preis dieser Markentaschenlampe.

Die LED LENSER M7 hat uns überzeigt. Optik cool, Funktion top. Das patentierte LED Linsensystem, die Fokusierungsmöglichkeiten und der logische modulare Aufbau. Wer eine Top-Taschenlampe sucht ist bei den Produkten von LED LENSER richtig. Jetzt zum Produkt

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.