West Coast Theory – Vom Beat zum Hip-Hop – Musikfilm auf DVD

Wie geht das mit dem Hip Hop, was hat es mit Dr. Der, 2 Pac und Notorious BIG auf sich. Die DVD-Dokuementation West Coast Theory vom Beat zum Hip Hop führt geschickt auf, wie er entsteht der Rap mit dem einzigartigen Klang der US-Westcoast. Gefragt sind Produzenten und Künstler. „Traumstadt Los Angeles, Traumland Kalifornien. Heimat des West Coast Hip-Hop, jenem größten Beben in der weltweiten Musikkultur seit dem Rock’n’Roll. Rapper wie 2 Pac, Dr. Dre, Eminem, 50Cent oder Snoop Dogg sind Idole für Millionen. Von Los Angeles aus hat ihre Musik den Erfolgszug rund um die Welt angetreten.“

Der Film „West Coast Theory – Vom Beat zum Hip-Hop“ blickt hinter die Kulissen des Erfolgs. Das Genre Hip Hop ist laufend in Bewegung, verändert sich, erfindet sich neu. Welche Menschen sind beteiligt und Motor der Bewegung. Wie arbeiten sie, was treibt sie an? Die Antworten kommen in dieser einzigartigen Film-Dokumentation von vielen First-Class-Playern des kalifornischen Hip-Hop-Business. Offen sprechen sie über das was sie als Geheimnis ihres ganz persönlichen Erfolgs ansehen, was der Unterschied zwischen dem Produzieren in den ersten Tagen des Hip-Hop und heute ist, wo ihrer Meinung nach die Qualitätsunterschiede zwischen einem guten und einem schwachen Beat liegen. Und warum Reim nicht gleich Reim ist. Da sind die Studios damals und das was heute über ist, da ist der Eastcoast-Westcoast-Konflikt mit seinen populären Todesopfern Tupac Amaru Shakur und Notorious BIG. Das Video ist eine packende Reise durch die kalifornische Hip-Hop-Welt zwischen Live Rap-Sessions, Funk, Sonne, Palmen und Egomanen. Mit Stops bei Mixing-Sessions und Alben-Aufnahmen in legendären Studios und bei Underground-Künstlern in deren geheimen Home-Studios.

Wahre Hip Hop Fans sollten sich die Dokumentation geben, nicht nur wegen Will I Am, Snoop Dogg, Xzibit, Too $hort, Fredwick, Focus, B-Real, Battelcat, Jelly Roll, DJ Khalil, Evidence, Easy Mo Bee, DJ Muggs, Mike Elizondo und Roger Linn, nein vor allem weil dieser großartige Musikfilm eine über 60 Minuten lange Darstellung des wahren Hip Hop ist.

Beim Unerhört Festival 2009 hat West Coast Theory den Jury Preis als Bester Musikfilm gewonnen. Gedreht wurde der Film von Maxime Giffard und Felix Tissier. Die rap2soul Redaktion hebt drei Daumen und sagt „Top“, es wären vier Dauemen geworden, dann wäre aber der Kaffee auf dem Hemd gelandet.

Künstler: Various Artists | DVD: West Coast Theory – Vom Beat zum Hip-Hop | Label: MOUNA | VÖ: 26. Februar 2010 | FSK ab 12 Jahre

Über Jörg Wachsmuth 682 Artikel
Jörg Wachsmuth gehört zu den beiden Gründern von rap2soul. Er ist Chefredakteur des Portals. Wachsmuth gehörte zur OffAir-Crew von Kiss FM Berlin, war von 1994 bis 2005 Moderator und Redakteur bei Radio Jam FM und ist aktuell Moderator von Radio BHeins in Potsdam. Der ausgebildete PR-Berater und Journalist ist auch Mitglied der Jury 25 "Soul, R&B und Hip Hop" beim Preis der deutschen Schallplattenkritik e.V.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.