Asa – Beautiful Imperfection

Vorsicht: nicht vom Plattencover fehlleiten lassen, das auf eine Soulsister wie Janelle Monae oder Erykah Badu schließen lässt! Die hornbebrillte Franko-Nigerianerin öffnet zwar auch ihre Seele, liebt aber locker-luftig-leichte Melodien.

Asa – Beautiful Imperfection (Cover)
Asa – Beautiful Imperfection (Cover)

Sie arbeitet mit Reggae- und Skarhythmen, lässt immer wieder Jazz-Blitze einschlagen und kehrt für „Be My Man“ in Amys Wine House ein, um einen gehörigen Schluck Northern Soul zu nehmen. Äußerst geschickt lädt die in Paris und Lagos lebende Künstlerin dramatische Momente auf für „The Way I Feel“. Das Dutzend Songs, über dem vielleicht als Oberbegriff „Africana“ stehen könnte, gibt sich unterhaltsam sowie abwechslungsreich und ist durchweg von optimistischer Grundstimmung getragen.

Von der Belanglosigkeit eines James Blunt sind Asas Lieder aber weit weg, die 28jährige Sängerin und Gitarristin ist vielmehr ein weiblicher Gegenentwurf zu dem Oberlangweiler.

Künstler: Asa | Album: Beautiful Imperfection | Label: NAIVE (Indigo) | VÖ: 5. November 2010 | Album des Monats: Januar 2011

Über Torsten Fuchs 523 Artikel

Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für „Hip Hop, Soul, R&B“.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.