Download Charts: Bester Neueinstieg für Culcha Candela mit „Hungry Eyes“

In den deutschen Download Charts gelingt es diesmal Culcha Candela, den besten Neuzugang abzuliefern. Immerhin handelt es sich um einen Top 20 New Entry. „Hungry Eyes“ ist neu auf Platz 18.

Bei den Alben interessant ist der neue Longplayer von Aura Dione. Die Künstlerin bringt ihr neues Album „Before The Dinosaurs“ auf dem dritten Platz der deutschen Download Charts unter. Nicht schlecht! Das beweist, dass sie es schon geschafft hat, erstaunlich viele Fans für sich in Deutschland zu gewinnen. Immerhin kennen sie die meisten erst seit ihrem Hit „I Will Love You Monday (365)“. Ihre aktuelle Singe „Geronimo“ steht in den Verkaufscharts schon auf Platz 2.

Über die Entwicklung in den deutschen Download Charts erfahren wir im Pressetext von media-control diese Woche:

>>In Deutschland wurde Aura Dione durch ihre 2009er Hitsingle „I Will Love You Monday (365)“ bekannt. Weitere Singles und ein erstes Album folgten. Jetzt legt die Dänin ihre zweite Platte vor. „Before The Dinosaurs“ steigt auf Rang drei der LP-Download-Charts von media control ein.

Dahinter geht es düster zu. Vampire und Werwölfe geben sich beim Soundtrack zu „The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1“ die Klinke in die Hand. David Garrett lässt sein „Legacy“ auf Platz acht neu erklingen, während „Invictus“ von Rapper Fard noch der Sprung in die Top Ten gelingt.

Obwohl die Scorpions bereits ihren Abschied verkündet hatten und auf Farewell-Tour gingen, kehrten sie ins Aufnahmestudio zurück. Ihr „Comeblack“ feiern die Hannoveraner Rocker nun auf Position 15. Ebenfalls rockig geht es auf Rang 16 zu: Disturbed präsentieren „The Lost Children“.

Coldplay („Mylo Xyloto“) rutschen vom Thron und nehmen an zweiter Stelle Platz. Udo Lindenberg („MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic“) übernimmt die frei gewordene Führungsrolle. Und nicht nur das: Bei den digitalen Singles gehört sein „Cello“ zu den Aufsteigern der Woche. Der mit Clueso aufgenommene Song klettert von 26 auf sechs.

„Culcha Candela, die ihre „Hungry Eyes“ auf der 18 aufschlagen, liefern den besten New-Entry ab.

An der Spitze verhalten sich die Toptitel wie in der letzten Woche: „We Found Love“ (Rihanna feat. Calvin Harris) vor „Geronimo“ (Aura Dione) und „Hangover“ (Taio Cruz feat. Flo Rida).<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.