Independent Charts: DJ Antoine neu auf #2 – Adele verteidigt #1

Ein grandioser Neueinstieg in die deutschen Independent Charts gelingt DJ Antoine. Sein „Welcome To DJ Antoine“ platziert sich auf Anhieb auf dem zweiten Platz.

An der Spitze dagegen ist es fast schon langweilig, denn die Nummer eins ist wieder einmal „21“, das zweite Album der britischen Soulsängerin Adele. Die Britin ist nicht nur in den Independent Charts extrem erfolgreich, sondern kann sich allgemein ausgezeichnet so lange nach Veröffentlichung ihres Albums auf den vorderen Positionen behaupten. Wie macht sie das nur?

Das Geschehen in den deutschen Independent Charts fasst media-control in einer Presseinfo so zusammen:

>>Kein Neueinsteiger ist beliebter als DJ Antoine. Der Schweizer legt mit „Welcome To DJ Antoine“ auf Platz zwei der Independent-Charts von media control los. Nur Adele entzieht sich der Party-Klänge. Sie verharrt mit „21“ an der Spitze der Hitliste.

Paul Kalkbrenner („Icke wieder“) und die Söhne Mannheims („Barrikaden von Eden“) rutschen auf die Positionen drei und vier. Auf Rang fünf wartet schon der nächste Neuling: Die Spaß-Combo J.B.O. stellt ihr „Killeralbum“ vor. Das Artwork erinnert stark an Iron Maidens LP „Killers“.

Zwischen Open-Air-Festivals und Deutschland-Tour stattet Wirtz den Indie-Charts einen Besuch ab. Für sein „Akustik Voodoo“ hat er sich Platz sieben ausgesucht. Nate57 befindet sich zwar „Auf der Jagd“; beendet diese aber vorläufig auf Rang neun.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.