Independent Charts: Platz 1 für 21 von Adele

Wer auf der Suche nach gutem, neuem Soul ist, sucht derzeit am besten in Großbritannien. Eine der erfolgreichsten britischen Soulsängerinnen ist dieser Tage Adele. Mit ihrem neuem Album „21“ stürmt die junge Britin die deutschen Independent Charts.

Nicht nur die, aber ein erster Platz ist ein toller Erfolg. Der Vorgänger „19“ ist ebenfalls in den Top der Independent Charts. Die Single „Rolling In The Deep“ war sogar schon Nummer eins der deutschen Single Charts. Der super Platzierung in den deutschen Album Charts folgte sogar schon Goldstatus für „21“.

Was sich in den deutschen Independent Charts getan hat, schreibt media-control:

>>Die britische Sängerin Adele schafft es auf Anhieb auf den Thron der deutschen Top 20 Independent-Charts. Ihre CD „21“ wurde im Januar am häufigsten verkauft. Gleichzeitig platziert sich ihr 2008er Debüt-Album „19“ auf Rang sechs der Hitliste. Das gibt media control bekannt.

Die Positionen zwei und drei sind fest in deutscher Hand. „Alles kann besser werden“ von Xavier Naidoo schneidet besser ab als die Mittelalter-Band Schandmaul: Ihr neues Werk „Traumtänzer“ holt zum Auftakt Bronze.

Anders geht es auf Rang vier zu. Social Distortion erfreuen mit „Hard Times And Nursey Rhymes“ das Herz eines jeden Punk- und Rockabilly-Fans. Dahinter steht schon der nächste deutsche Act in den Startlöchern: Prinz Pi ist der „Rebell ohne Grund“.

Gleich dreimal platzieren sich die Kalkbrenner-Brüder im Ranking. „Berlin Calling“ und „2010 – A Live Documentary“, beide von Paul Kalkbrenner, holen die Ränge elf und zwölf. Sein Bruder Fritz stellt „Here Today, Gone Tomorrow“ auf der 19 vor.

Die Top 20 Independent-Charts werden ab sofort monatlich von media control, im Auftrag des Verbandes unabhängiger Musikunternehmen e.V., ermittelt. Ausschließlich Künstler, die bei einem „Indie“-Label unter Vertrag sind, werden berücksichtigt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Heike Götz Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Independent Charts: Söhne Mannheims auf #2, Adele weiter auf #1 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.