Independent Charts: Söhne Mannheims auf #2, Adele weiter auf #1

Ohne Frage: Soulsängerin Adele hat sich mit „21“ gegenüber ihrem Debütalbum „19“ selbst übertroffen. So langsam wird es aber unheimlich, wie erfolgreich die Britin in den verschiedenen deutschen Charts-Kategorien ist. In den Independent Charts hat sie jetzt erneut ihren Spitzenplatz verteidigt.

Die Söhne Mannheims erreichen mit ihrem neuen Longplayer „Barrikaden von Eden“ immerhin Platz zwei.

Über die Entwicklung in den deutschen Independent Charts berichtet media-control diesen Monat:

>>Ihre Open Air Tour startet im Juli – ihre Chartreise dagegen schon jetzt: Mühelos bauen die Söhne Mannheims sämtliche „Barrikaden von Eden“ auf Platz zwei der media control Independent-Charts auf. Die Männer-Combo um Xavier Naidoo kommt damit besser vom Fleck als Neuling ATB, der die „Distant Earth“ von der dritten Position aus bewundert.

Insgesamt mischen sieben New Entries die Top Ten auf, wovon gleich ein Quartett die Ränge fünf bis neun belegt. Rapper Favorite, der auf „Christoph Alex“ mit teils derbem Humor, aber auch unberechenbarer Wut daher kommt, macht den Anfang.

Joy Denalane („Maureen“) erhebt ihre Stimme zum Auftakt an sechster Stelle. Moby, seines Zeichens Star-DJ und seit Kurzem begeisterter Fotograf, hängt sich komplett „Destroyed“ an die Queen of German Soul ran.

Metalheads sind bei Hammerfall und „Infected“ an achter Stelle bestens aufgehoben. Hamburger Lokalkolorit versprühen Lotto King Karl & Die Barmbek Dream Boys mit der Platte „Was ist eigentlich mit Frank?!“ auf der Neun.

Vormonatssiegerin Adele lässt sich derweil nicht die Butter vom Brot nehmen: „21“ liegt einmal mehr klar an der Spitze.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Independent Charts – Adele mit “21″ auf #2 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.