MTV Video Music Awards 2011 – Lady Gaga, Justin Bieber, Nicki Minaj gewinnen, Kanye West und Jay-Z live

Lady Gaga (Foto: Universal)
Lady Gaga (Foto: Universal)

Die MTV Video Music Awards 2011 sind vergeben. Der TV-Tipp für heute, Montag den 29. August 2011 ist dann auch gleich beim Musikfernsehsender VIVA angesiedelt, der MTV-Ableger sendet ab 20:15 Uhr die große Show in kompletter Länge. Drei Mondmänner gab es für Katy Perry, gehofft hatte die Sängerin auf bis zu neun Awards und entsprechend Kleider dabei. Großartig! Rapper Jay-Z wird endlich Vater und nun wissen es weltweit Millionen von Menschen. Ehefrau und R&B-Sängerin Beyoncé Knowles machte nach ihrem Auftritt bei den VMA 2011 eindeutige Handbewegungen am Bauch, sie ist schwanger erwartet ein Baby. Als erster gratulierte Rapper Kanye West dem künftigen Daddy, der mit Jay-Z gerade ein gemeinsames Album veröffentlicht hat. Und sonst: Lady Gaga, Justin Bieber, Nicki Minaj gewinnen, Kanye West und Jay-Z live. Auch Britney Spears gehört zu den Preisträgern, Lady Gaga als Mann verkleidet wollte sie knutschen, keine Chance für den Kuß.

Nicki Minaj (Foto: Universal)
Nicki Minaj (Foto: Universal)

Am gestrigen Sonntagabend wurden in Los Angeles die MTV Video Music Awards 2011 verliehen und nicht nur Jay-Zs Vaterfreuden – Ehefrau Beyoncé verkündete stolz ihre Schwangerschaft – machten den Abend perfekt: Lady Gaga gewann zwei Awards, Justin Bieber und Nicki Minaj konnten einen Moonman mit nach Hause nehmen. Zu den spektakulären Performances zählte neben Kanye West & Jay-Zs Live-Auftritt als The Throne mit dem Song „Otis“ auch der bewegende Showteil zu Ehren von Amy Winehouse, die am 23. Juli 2011 verstorben war.

Bei der Verleihung der MTV Video Music Awards am Sonntagabend gehörte Lady Gaga mit zwei „Moonman“ zu den großen Gewinnern des Abends. Die einflussreichste Künstlerin unserer Zeit (Time) räumte mit dem Video zu „Born This Way“ in der Kategorie „Best Female“ und dem zum ersten Mal verliehenen „Best Video With A Message“ ab. Mit ihrer Live-Performance der neuen Single „Yoü & I“ (VÖ 23.09.2011), bei der sie als ihr männliches Alter-Ego „Jo Calderone“ verkleidet kaum wieder zuerkennen war, eröffnete Lady Gaga die MTV Video Music Awards 2011.

Justin Bieber wurde in der Kategorie „Best Male Video“ für seinen Clip zu „U Smile“ ausgezeichnet. Die neue HipHop-Göttin Nicki Minaj setzte sich in der sonst nur mit Männern besetzten Kategorie „Best HipHop Video“ mit „Super Bass“ (Vö 02.09.2011) u.a. gegen Lil Wanye, Kanye West und Chris Brown durch. Kanye West konnte als Gast bei Katy Perrys Song „E.T.“ den MTV VMA für „Best Collaboration“ entgegennehmen und sorgte zusammen mit Jay-Z als THE THRONE für Aufsehen, als sie ihre gemeinsame Single „Otis“ aus ihrem Rekord-Album „Watch The Throne“ live performten.

Ein ganz besonderer Showteil wurde zur bewegenden Hommage an die verstorbene Amy Winehouse. Schauspieler Russell Brand, ein enger Freund von Amy Winehouse, sprach zunächst einige Worte über die Sängerin, bevor er Jazz-Legende Tony Bennett ankündigte. Er zeigte bisher unveröffentlichtes Material von seinen Studioaufnahmen mit Amy im März 2011 von dem Song „Body and Soul“. Schließlich betrat Bruno Mars die Bühne und performte den Song „Valerie“ zu Ehren von Amy Winehouse. (Quelle: Universal Music)

4 Trackbacks / Pingbacks

  1. Neuer Song, super Video: Nicki Mianj feat. Rihanna mit “Fly” | rap2soul
  2. Katy Perry veröffentlicht neue Special Edition ihres Albums Teenage Dream am 23.März 2012 | rap2soul
  3. Neues Alicia Keys Album “Girl On Fire” im November | rap2soul
  4. Die Gewinner der MTV Video Music Awards 2012 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.