Pitbull und Justin Bieber treten bei X Factor auf

Logo X Factor™ (Foto: FremantleMedia Ltd & Simco Ltd)

Inzwischen sind bei „X Factor“ nur noch so wenige Kandidaten dabei, dass man sich ihre Namen leicht alle merken kann. Seit der Show am vorigen Dienstag ist nun auch Kassim nicht mehr dabei.

Am nächsten Dienstag läuft auf VOX schon die 5. Liveshow der zweiten Staffel der Castingshow. Live auftreten werden am 15. November die Stars Pitbull und Justin Bieber. Wer „X Factor“ nicht live im Fernsehen verfolgen kann, kann vielleicht auf den Livestream im Internet ausweichen. Oder er schaut sich bei VOXNOW.de die Sendung in voller Länge später an. Die iPhone App und das mobile Portal im Netz sorgen ebenfalls dafür, dass man das Wichtigste von „X Factor“ mitbekommt.

Über die Ausgabe dieser Woche und die neue Ausgabe am kommenden Dienstag schreibt VOX in einer Presseinfo:

>>Für ihn war es der „Supergau“: Die vierte Live-Show von „X Factor“ wird für Mentor DAS BO und seine Schützlinge zum Härtetest. Zwei seiner Acts standen am gestrigen Dienstagabend durch das Zuschauervoting im Gesangsduell, am Ende musste der Kult-Rapper einen seiner eigenen Schützlinge rauswählen. Er hält schweren Herzens zu Wackelkandidatin Monique, Schützling Kassim muss gehen. Und die Entscheidungen werden noch härter. In der kommenden Live-Show am Dienstag, 15. November werden dieses Mal zwei Acts am Ende ausscheiden. Die Vorbereitungen sind in vollem Gang, das Thema dieser wichtigen, 5. Show lautet „Ein unmoralisches Angebot“. Für Aufsehen werden außerdem die Gaststars am kommenden Dienstag sorgen – denn die Zuschauer können sich auf die Weltstars Justin Bieber und US-Rapper Pitbull freuen. Das und mehr am 15. November, um 20:15 Uhr bei VOX:

Starke Stimmen, große Überraschungen und eine Herzschlagentscheidung – Das war Live-Show 4: Den Auftakt zur vierten Liveshow machte dieses Mal Sarah Connors magisches Duett Nica und Joe. Mit ihrem Pop-Classic-Mix trauten sie sich an einen Song von Star-DJ David Guetta – und machten daraus ihre ganz eigene Version. David Guetta gefiel es – und der Jury? „Ein wunderbarer Partyauftakt, aber – das Ergebnis ist Geschmackssache“, so Till Brönner. Auch BO’s Beauty Raffaela Wais traute sich an einen Song des Star-DJs. Beim Vorsingen vor David Guetta war der Text weg – in der Show und mit Rückendeckung durch Freundin Susan Sideropoulos (bekannt aus „GZSZ“) saß dann alles. Für BO ist sein Schützling Raffaela „der einzige Star“. Sarah und Till fehlte aber weiter die eigene Note bei der hübschen Berlinerin. Unter besonderer Beobachtung stand auch BO’s Kandidat Kassim Auale. Nach seinem Textaussetzer im Entscheidungssong der vergangenen Sendung wollte er nun allen zeigen, dass er zu recht weiter im Wettbewerb ist. Während die Zuschauer über die „X Factor“-iPhone-App „Heartbeat“ verfolgen konnten, wie Kassim mit einem Puls von 191 den bisherigen Pulsrekord brach, überraschte er auf der Bühne mit einer ganz eigenen Version von „Moves Like Jagger“ von Maroon 5 – und überzeugte: „Die Performance war super, du siehst super aus und du hast uns bestens unterhalten, auch wenn nicht jeder Ton gesessen hat“, so Jurorin Sarah Connor. Die größte Überraschung wartete auf Tills Kandidaten Rufus Martin bereits vor der Liveshow. Er konnte nach drei Jahren seinen in Chicago lebenden Vater erstmals wieder in die Arme schließen. Mit diesem Rückenwind performte er Ne-Yos Song ‚Closer‘. „Ich hatte gehofft, dass du dir mit dem Song zu viel aufgeschultert hast. Aber du hast mich überrascht. Auch wenn es nicht immer 100 Prozent waren, du zeigst Wandlungsfähigkeit“, so Juror DAS BO über Till Brönners Schützling. Nachdem BenMan vergangene Woche harte Kritik einstecken mussten, wollten auch sie um so mehr überzeugen. Beim Sport mit Sarah zur Vorbereitung auf die Show war ihr Puls kaum spürbar – auf der Bühne allerdings war er zuverlässig wieder da und schnellte auf über 180. Für Till und BO bleiben die Schweizer Brüder Wackelkandidaten. „Ich bin ehrlich. Für mich habt ihr nicht den ‚X Factor'“, so Till. Auch BO’s Songauswahl für Monique wird von Sarah und Till im Vorfeld kritisch betrachtet. Doch Monique belehrte sie eines besseren. Sitzend auf dem Flügel erreichte sie einen Pulsschlag von über 180 Herzschlägen pro Minute – und schien damit die Juroren anzustecken: „Es hat eine Weile gedauert, bis du in dem Song drin warst, aber dann hast du Vollgas gegeben“, so Till Brönner. Lob gab es auch für seinen Schützling David Pfeffer, der sogar mit dem Partysong „What is Love“ von Haddaway eine gefühlvolle Performance ablieferte. „Jeden Song machst du zu deinem eigenen, du hast schon sogenannte ‚Signature Moves‘, deine ganz eigenen Bewegungen. Einfach cool“, betonte Sarah Connor. Auch Martin Madeja hat sich freigesungen. Die Kritik, er wirke ängstlich auf der Bühne, hat sich der 19-jährige Abiturient zu Herzen genommen. Nachdem er Star-DJ David Guetta in den Proben mit seinem gefühlvollen Song Gänsehaut bescherte, konnte er jetzt auch die Jury überzeugen: „Du hast Selbstbewusstsein dazu gewonnen, ich hatte endlich das Gefühl, heute geht es für dich um alles. Musik ist Gefühl – gut gemacht!“, so Sarah Connor.

Das sahen auch die Zuschauer so und wählten Martin direkt weiter in die nächste Runde. Doch das Zuschauervoting wird zum Supergau für Juror DAS BO. Konnte er bisher alle seine Schützlinge in die nächsten Liveshows begleiten, stehen am Ende der Zuschaueranrufe mit Monique und Kassim gleich zwei seiner Schützlinge im Entscheidungssong. Klar ist, einer von ihnen wird die Show verlassen müssen. Am Ende kommt es noch schlimmer. Nach den Performances der beiden spricht sich Sarah Connor für Kassim aus, Till Brönner hält zu Monique. So ist es der Mentor selbst, der einen seiner beiden Gesangstalente nach Hause schicken muss. BO: „Ich kann es nicht, ich kann mich nicht gegen einen von euch entscheiden. Ich würde am liebsten eine Münze schmeißen. Kassim, es war die beste Performance heute im Entscheidungssong, die du überhaupt abgeliefert hast – aber erst jetzt, das ist sehr schade. Monique, es ist unglaublich, was für eine Entwicklung du in den letzten Wochen gemacht hast. Ich bin wahnsinnig stolz auf dich. Ihr seid beide tolle Menschen, egal wie ich mich entscheide, ich werde auf jeden Fall nicht glücklich sein damit. Aber – ich möchte Monique in der nächsten Woche wiedersehen.“

Doch nicht nur die „X Factor“-Kandidaten gaben gestern alles: Auch Weltstar Taio Cruz performte in der 4. Live-Show auf der großen „X Factor“-Bühne und brachte das Publikum zum Toben. Passend zum Thema der Sendung „Partysongs“ schaute auch Star-DJ David Guetta vorbei und ließ es sich nicht nehmen, den Kandidaten vor ihren Auftritten backstage hilfreiche Tipps zu geben.

So geht es weiter: die 5. Live-Show von „X Factor“ am Dienstag, 15. November, um 20:15 Uhr bei VOX: In der 5. Live-Show am kommenden Dienstag ist für diese Top 7 Acts weiterhin eine Karriere als Musikstar zum Greifen nah. Das Thema lautet dann „Ein unmoralisches Angebot“ und das sind die Songs der Kandidaten:

Kategorie 16-24 Jahre / Mentor DAS BO:

– Martin Madeja (19), Abiturient aus Marl, singt „Don’t Speak“ von
No Doubt
– Monique Simon (16), Schülerin aus Wolfsburg, singt „If I Ain’t
Got You“ von Alicia Keys
– RaffaelaWais (22), Studentin aus Berlin, singt „Tainted Love“
von Soft Cell

Kategorie 25 Jahre + / Mentor Till Brönner:

– David Pfeffer (29), Polizeikommissar aus Duisburg, singt
„Nothing Compares To You“ von Sinéad O’Connor
– Rufus Martin (35), Musiker aus München singt „Hero“ von Enrique
Iglesias

Kategorie Gruppen / Mentorin Sarah Connor:

– „BenMan“, Duett aus St. Gallen (Schweiz), singen „Bleeding Love“
von Leona Lewis
– „Nica& Joe“, Duett aus Köln, singen „Nessun Dorma“ von Giacomo
Puccini

Ein besonderes Highlight der 5. Live-Show am kommenden Dienstag werden außerdem die Auftritte der Weltstars Justin Bieber und US-Rapper Pitbull sein. Justin Bieber ist seit Stevie Wonder im Jahre 1963 der jüngste männliche Solokünstler, dessen Album es auf Platz 1 der Billboardcharts geschafft hat. Mit seinen 17 Jahren wurde er bis heute mit Gold- und Platinawards ausgezeichnet und hat bisher weltweit über elf Millionen Alben und mehr als 22 Millionen Singles verkauft. Er wurde mit vier American Music Awards, und sechs Billboard Awards ausgezeichnet. Innerhalb von nur zwei Jahren versammelte er über 13 Millionen Twitter Followers, sein Facebook-Profil zählt über 37 Millionen Fans und seine Youtube-Videos wurden insgesamt über 2,2 Milliarden Mal geklickt. Bei „X Factor“ wird das Ausnahmetalent seinen aktuellen Hit „Mistletoe“ aus seinem Album „Under The Mistletoe“ performen. Der Song stürmte nach Veröffentlichung bereits innerhalb weniger Stunden auf Platz eins der iTunes-Charts. Mit „Give Me Everything“ veröffentlichte ebenfalls US-Star-Rapper Pitbull eine der erfolgreichsten Singles dieses Jahres: der Song rangierte vier Monate in den deutschen Top Ten und hat mit mehr als 400.000 verkauften Exemplaren die Platingrenze längst hinter sich gelassen. Jetzt geht es für den Rap-Superstar erneut von null auf sieben in den deutschen Singlecharts. Denn Pitbull platziert sich auch mit seiner aktuellen Single „Rain Over Me“ auf Anhieb unter den zehn meistverkauften Singles in Deutschland. Den Song, der in Zusammenarbeit mit Sänger Marc Anthony entstand, wird Pitbull am 15. November in der 5. Liveshow von „X Factor“ performen.<<

Über „X Factor“ im Internet heißt es in der Pressemitteilung:

>>Den Livestream-Chat zur Sendung, Hintergrund-Storys, aktuellste Infos und Videoclips aus den „X Factor“-Sendungen finden die Zuschauer bei VOX.de. Die Show in voller Länge gibt es im Anschluss an die Sendung immer bei VOXNOW.de zu sehen. Außerdem können sich die Zuschauer mit der kostenlosen „X Factor“-App für ihr iPhone und im VOX-Mobilportal über die Musik-Talent-Show informieren. Und schließlich stehen alle von den Kandidaten gesungenen Songs aus der jeweiligen Live-Show mit Beginn der Sendung um 20:15 Uhr bei iTunes zum Download bereit. Zusätzlich können sich die Zuschauer innerhalb der „X Factor“-iPhone-App die Titel runterladen oder über VOX.de in den iTunes Store gelangen.<<

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. X Factor – nur noch 5 Acts in 6. Liveshow dabei | rap2soul
  2. Taio Cruz mit Pitbull, jetzt gibt es die neue Single “There She Goes” | rap2soul
  3. Neues Video: Far East Movement – Live My Life feat. Justin Bieber | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.