Raphael Saadiq – Stone Rollin‘

„Dieses Album könnte 40 Jahre früher aufgenommen worden sein. Wie ein vergessenes Archivband, das auf dem Dachboden entdeckt und abgestaubt wird. Der frühere Kopf von Tony! Toni! Tone! und Lucy Pearl hat ein Dutzend Songs eingespielt, die 60ies Soul pur sind. Täuschend echt, und doch nachgemacht.

Analog, aber digitalisiert.“, schrieb ich im Februar 2009 über den Vorgänger „The Way I See It“ bei www.rap2soul.de. Gleiches gilt für „Stone Rollin’“; mit der Einschränkung, dass es diesmal etwas weniger Songs gibt und der frühere Tourbassist von Prince und Sheila E. auf Gasteinsätze verzichtet. Vielleicht hat der Hype um Plan B’s Northern Soul-Album „The Defamation of Strickland Banks“ den Musiker zu einem zweiten Anlauf ermuntert.

Die zehn Stücke zeichnen sich durch konsequente Möblierung im Aufnahmeraum aus: verdrahtet im klassischen Soul und mit Gospel legiert wacht der Geist von (z. B.) den Supremes und Otis Redding darüber, dass niemand die Aufstellung der Studiomikrofone ändert.

Saadiq erfindet das Alte neu und findet völlige Erfüllung in seiner Rolle als Konservator. Nur ein hidden track zeigt die Tony! Toni! Tone!-Seite von Raphael Saadiq.

Künstler: Raphael Saadiq | Album: Stone Rollin’ | Label: Smi Col (Sony Music) | VÖ: 22. April 2011

Über Torsten Fuchs 528 Artikel
Torsten Fuchs ist ein Experte der Black Music und bereits früh als Redakteur zu rap2soul gekommen. Torsten schreibt CD-Kritiken für mehrere Magazine. Als Moderator war er für JAM FM tätig, zuvor war er auch bereits bei Radio PSR und als Showhost bei MDR Sputnik. Torsten Fuchs ist Mitglied beim Preis der Deutschen Schallplattenkritik e.V. in der Jury für "Hip Hop, Soul, R&B".

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Alicia Keys – Girl On Fire | rap2soul
  2. CD-Kritik / Review: "Now, Then & Forever" von Earth, Wind & Fire | neues Album Vorstellung / Besprechung | MP3 / CD | Soul / RnB / Funk | Album des Monats September 2013 | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.