The Voice of Germany ist auf zwei TV-Sendern zu sehen

Auf vielen der großen Fernsehsender sind regelmäßig Castingshows zu sehen. Diesen Monat kommt noch eine weitere dazu. Doch damit nicht genug: „The Voice of Germany“ kommt nicht nur ins Programm eines TV-Senders, sondern läuft gleich auf zwei Fernsehsendern an.

Zuerst kommt „The Voice of Germany“ auf ProSieben. Dort geht die neue Castingshow am 24. November um 20:15 Uhr auf Sendung. Am Tag darauf, dem 25. November, ist die zweite Ausgabe von „The Voice of Germany“ dann auf SAT.1 zu sehen. Wenn das mal die Fernsehzuschauer nicht verwirrt!

Über den Start der neuen Castingsendung auf ProSieben und SAT.1 heißt es in einer Pressemitteilung der ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH:

>>Zwei Sender, eine Mission! „The Voice of Germany“ startet am Donnerstag, 24. November, auf ProSieben und am Freitag, 25. November, in SAT.1 – jeweils um 20.15 Uhr. In der ersten Musikshow der Welt, in der einzig und alleine die Stimme der Sänger zählt, suchen Nena, Rea Garvey, THE BOSSHOSS und Xavier Naidoo als Coaches „The Voice of Germany“. Stefan Gödde moderiert die Sendung.

Die begehrteste Musikshow der Welt

Das internationale Erfolgsformat „The Voice of …“ stammt von John de Mol und war 2010 als „The Voice of Holland“ mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 46,6 Prozent (20-49 Jahre) der mit Abstand meistgesehene Talentwettbewerb der Niederlande. Der Start der zweiten Staffel im September 2011 übertraf mit 59,7 Prozent Marktanteil noch einmal alle Erwartungen. Die Sendung wurde bisher in 30 Länder verkauft. In den USA suchten Christina Aguilera, Cee Lo Green, Adam Levine und Blake Shelton „The Voice“ auf NBC. Mit 11,8 Millionen Zuschauern (18-49 Jahre) war die Show der erfolgreichste US-Formatstart seit Februar 2010. Das Finale am 28. Juni 2011 sahen 12,55 Millionen Amerikaner. NBC hat bereits eine neue Staffel mit den bekannten Coaches für 2012 angekündigt. In Deutschland wird die Show in einer Co-Produktion zwischen Talpa Media und Schwartzkopff TV produziert.

It’s nothing but the voice! In den ersten sechs Folgen, den „Blind Auditions“, sitzen Nena, Rea Garvey, THE BOSSHOSS und Xavier Naidoo mit dem Rücken zur Bühne und können die Künstler nur anhand ihrer Stimme beurteilen. Ist einer der Coaches von einem Sänger überzeugt und möchte ihn in seinem Team haben, drückt er den Buzzer und bekommt ihn zum ersten Mal zu Gesicht. Drehen sich mehrere Coaches um, entscheidet der Künstler, welchem Team er angehören möchte. Wer bringt die Coaches zum Staunen? Welche Stimme verzaubert Deutschland?<<

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Konzept von “The Voice of Germany scheint aufzugehen – neue Castingshow findet viele Zuschauer | rap2soul
  2. Termine für die Liveshows von “The Voice of Germany” | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.