U-Bahn-Toter Guiseppe M. war Praktikant bei Label von Joy Denalane und Max Herre

Der am Samstag, den 17. September 2011, früh morgens in Berlin-Charlottenburg verstorbene Giuseppe M. war ein ehemaliger Praktikant bei dem Musik-Label Nesola von Joy Denalane und Max Herre. Das teilte die Sängerin auf ihrer Facebook Seite mit. Giuseppe flüchtete gemeinsam mit einem Freund aus dem U-Bahnhof Kaiserdamm wo sie zuvor von drei anderen Jugendlichen, wohl türkischer Herkunft, verbal und später körperlich angegriffen wurden. Während der Freund von Giuseppe über den Fußweg flüchtete, lief Giuseppe selber auf den 10-spurigen Kaiserdamm. Dort wurde er von einem Fahrzeug erfasst. Giuseppe der Sohn eines bekannten Charlottenburger Restaurant-Besitzers war, sollte hatte eine Ausbildung als Koch absolviert, arbeitete in dem italienischen Speiselokal seines Vaters.

Am Montag, den 19. September 2011 fand eine Mahnwache an dem Ort statt, an dem Giuseppe ums Leben kam. Zahlreiche Anwohner zeigte durch Blumen ihre Anteilnahme an dem Gewaltverbrechen. Zwei der drei Täter sind geständig, eine Anklage wegen Totschlags wird derzeit geprüft.

Der Facebook-Eintrag von Joy Denalane:

Giuseppe M. : 1988 – 17.9.2011

Am vergangenen Samstag ist unsere ehemaliger Nesola Praktikant, Giuseppe M., tragisch zu Tode gekommen, als er auf der Flucht vor einer Schlägerei am U-Bahnhof Kaiserdamm vor ein Auto lief.
Wir werden Giuseppe als einen liebenswerten, lebensfrohen und engagierten jungen Mann in Erinnerung behalten, der in seinem Leben nur sinnvolles tun wollte und es am Ende auf so sinnlose Weise lassen musste.
Zurück bleibt ein Gefühl tiefer Trauer und Ohnmacht. Unser Mitgefühl gilt seinen Eltern, Geschwistern, seinen Verwandten und seinen Freunden.

Joy Denalane, Max Herre & das Nesola Team

rap2soul verabscheut jegliche Form von Gewalt und fühlt mit den Angehörigen und Freunden von  Guiseppe M.

1 Trackback / Pingback

  1. Megaloh mit Max Herre auf Tour | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.