Wyclef Jean auf Haiti angeschossen

Beats 4 Haiti

Schockierende Nachrichten erreichen uns von Haiti: Ex-Fugees Frontmann Wyclef Jean wurde Berichten zufolge am Samstag in Port-au-Prince, der Hauptstadt von Haiti, angeschossen. Der Schuss ging in die Hand des Rappers, der gerade auf seiner Heimatinsel war um den Präsidentschaftskandidaten Michel Martelly zu unterstützen. Die Meldungen erreichten die rap2soul-Redaktion über das Social-Network Facebook.

Wyclef Jean, der selbst für das Amt des Präsidenten Haitis kandidieren wollte, erholte sich bereits am Sonntag. Die Hand wurde nur oberflächlich getroffen, meldete seine Sprecherin Cindy Tanenbaum.Der Rapper kam kurz ins Krankenhaus, wurde schnell wieder entlassen. Es soll ihm gut gehen, meldete CNN.

 

Auch Ex-Fugees-Kollege Pras bestätigte die Informationen zu dem Schusswechsel auf Twitter: „Everyone can relax Wyclef is fine“ Zu den Hintergründen der Tat gibt es keine Informationen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.