YouTube sperrt Lady Gaga Kanal

Lady Gaga Fame Monster (Foto: Bad Romance Video Shoot)

Nicht nur deutsche Internetuser schauen oftmals vergeblich bei YouTube nach, wenn sie Videos ihrer Stars sehen wollen, das Video-Portal konnte sich nicht mit der Rechteverwertungsgesellschaft GEMA einigen, sondern auch weltweit Lady Gaga-Fans. Der YouTube Kanal der Pop-Künstlerin wurde gesperrt. Betroffen auch die aktuelle Single „The edge Of Glory“, die im Juni 2011 veröffentlicht wurde.

Eine französische Produktionsfirma hat sich wohl beschwert, meldet der Branchendienst Meedia. YouTube selber sperrte den Kanal von Lady Gaga. Die Firma Google, Inhaber des Videodienstes, hat den offiziellen YouTube Kanal von Lady Gaga gesperrt. Die Firma Air Productions soll sich bei YouTube über Urheberrechtsverletzungen auf Lady Gagas YouTube-Kanal beschwert haben. Die Produktionsfirma produziert die französische TV-Show „Taratata“. Lady Gaga ist dort jüngst aufgetreten. Gerüchten nach war der Auftritt auf Lady Gagas YouTube-Seite zu sehen, ohne die Genehmigung von Fernsehsender und Produktionsfirma.

 


Lady Gaga — The Edge Of Glory – MyVideo

Der Lady Gaga Kanal wurde von 500.000 Menschen abonniert, die Sängerin ist beliebteste Künstlern des Videoportals. Allein bei Twitter folgen 11 Millionen Menschen Lady Gaga. Deutsche Fans dürfte die Sperre bei YouTube wenig stören, die Videos sind wegen des Streits zwischen GEMA und YouTube in Deutschland grundsätzlich gesperrt, dort hilft Universal-Music Partner MyVideo.de den Fans weiter.

 

Ergänzung: Scheinbar nur kurz konnte sich YouTube von Lady Gaga trennen. Schnell war der YouTube-Kanal der Pop-Diva wieder online, das meldet der Spiegel auf seinen Onlineseiten.

1 Kommentar

  1. Wieder da. Kaum war der YouTube-Kanal von Lady Gaga down ist auch schon wieder online. Über die Schnelligkeit wundert sich auch Spiegel Online…danke für die Info über Facebook!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.