Adam Yauch aka MCA von den Beastie Boys ist tot

Beastie Boys (Foto: EMI)
Beastie Boys (Foto: EMI)

Nach Informationen von der Facebook-Seite der New Yorker Radiostation HOT97 ist Rapper Adam Yauch aka MCA heute früh (Eastcoast-Time) an den Folgen seiner Krebs-Erkrankung verstorben. Bereits 2009 teilte Yauch mit an Ohrspeicheldrüsenkrebs erkrankt zu sein. MCA hatte zusammen mit Mike D und Ad Roc die Hip-Hop-Gruppe Beastie Boys gegründet. Die Gruppe gilt als eine der erfolgreichsten und ältesten Hip-Hop-Bands der Welt.

Erst im vergangenen Jahr veröffentlichten sie ihr achtes Studioalbum „Hot Sauce Committee Part Two“. Die Beastie Boys wurden erst vor kurzem in die „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen.

Um den Tod von Yauch gab es zunächst Spekulationen, meldet die Rheinische Post auf ihrer Internetseite. Die Band und Yauch hatten sich seit Jahren für  die Rechte der Frauen und für die Befreiung Tibets eingesetzt.

Die Beastie Boys wurden 1979 als Hardcore Punk Band in New York gegründet, mit dem Film Krush Groove, dem Album „Licensed to Ill“ (1986) und der Tour-Begleitung von RUN DMC hatten sie ihren Durchbruch im Hip Hop.

R.I.P.  Adam Yauch (MCA) *05.08.1964 –  †04.05.2012

 

 

1 Trackback / Pingback

  1. Nach Tod von Adam Youch: Beastie Boys Songs als Kauf-Downloads stark gefragt | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.