Bonez MC auf #1 der Newcomer-Charts

Das ist ein verdienter erster Platz in den Newcomer-Charts! Bonez MC hat mit „Krampfhaft Kriminell“ ein ganz unverkrampftes Deutsch-Rap-Album aufgenommen, bei dem er zwar einerseits harten Straßenrap liefert, andererseits aber mitunter so übertreibt, dass klar wird, dass der Spaß am Rappen hier im Mittelpunkt steht. Schon das Cover zeigt, dass es in diese Richtung geht.

Und es deutet noch etwas an: Da steckt viel drin in „Krampfhaft kriminell“. Es ist ein sehr abwechslungsreiches Album geworden, dass nicht nur inhaltlich, sondern auch vom Sound her nicht am Althergebrachten klebt. Ob das bei jedem Track gut funktioniert, ist was anderes. Aber zumindest ist es nicht einfach nur ein weiteres Gangsta-Deutschrap-Album von der Art, wie man sie schon zu oft gehört hat. Hier wird (insgesamt) sehr erfolgreich experimentiert.

Über die Entwicklung in den deutschen Newcomer-Charts schreibt media-control in einer Pressemitteilung:

>>Bonez MC „Krampfhaft Kriminell“Toller Einstieg für Bonez MC: Der Underground-Rapper betritt zum ersten Mal Chartland – und schlägt seine Zelte gleich an erster Stelle des media control Newcomer-Rankings auf. Bei seinem Solo-Debüt „Krampfhaft Kriminell“ nimmt er kein Blatt vor den Mund und geht den mit der 187 Strassenbande eingeschlagenen Erfolgsweg konsequent weiter. Genre-Kollege Al-Gear muss den Rückzug antreten und fällt mit „Kein Feat. für Spastis“ auf die 14 zurück.

Unvergessen bleibt Sylvester Stallones Darstellung von Rocky Balbao, einem mittellosen Amateurboxer, der dank Willenskraft und schlagkräftigen Argumenten den Weg nach ganz oben schafft. „Rocky – Das Musical“ gibt diesem American Dream jetzt eine musikalische Bühne und kämpft sich bis auf Rang fünf vor. Als Co-Produzent des Musicals fungiert neben den Box-Weltmeistern Vitali und Wladimir Klitschko auch Stallone selbst.

Festlich geht es auf den Positionen sechs und zwölf zu. Während Reinhard Lakomy und Monika Ehrhardt „Der Traumzauberbaum 4: Herr Kellerstaub rettet Weihnachten“ präsentieren, wünschen Schlagerikone Monika Herz und ihr Sohn David „Fröhliche Weihnachten“.

Die britische Singer-Songwriterin Jessie Ware widmet sich hingebungsvoll der Musik – in ihrem Fall eine Mischung aus R’n’B, Soul, Pop und Elektro – und erhält dafür den verdienten Lohn: „Devotion“ startet auf Platz sieben.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.