De La Soul´s Plug 1 & Plug 2 present First Serve im rap2soul Interview

Veröffentlicht in Interview, Musik-Videos von am 26. Februar 2012 1 Kommentar
DeLaSoul´s Plug1 & Plug 2 present First Serve (Foto: rap2soul)

DeLaSoul´s Plug1 & Plug 2 present First Serve (Foto: rap2soul)

Den rap2soul-Usern ist De La Soul längst ein Begriff, immerhin hat ihr Black Music Portal nicht nur die Hip Hop Gruppe im Focus, was die Musik angeht, sondern durch die Präsentation der Deutschland-Touren 2009 und 2011 sogar geholfen, sie noch erfolgreicher auf unsere Bühnen zu bringen. Und nun kommt ein neues Projekt „De La Soul´s Plug 1 & Plug 2 present First Serve“. Spannung. Beim Interview im Berliner Kempinski Hotel am Ku´damm schlüpften Deen und Jacob in ihre Rollen und Masken. Aus Deen Whitter wurde Plug 2 aka Dave und Jacob ´Pop Life`Barrow verwandelte sich in Plug 1 aka Pos. Dazu dann das Pariser Produzenten-Team 2 & 4 (aka Chokolate & Khalid), fertig waren „First Serve“. Die Story von zwei Jugendlichen, die davon träumen erfolgreiche Rap-Stars zu werden. Großartige Musik findet sich auf einem Album, welches Ende März 2012 veröffentlicht wird. Die erste Single ist „Must B The Music“ und im Internet gibt es zwei geniale Teaservideos, einmal „We Made It“ und dann „Mrs. Whitter“. Aber erfahrt mehr im „rap2soul meets First Serve“ Interview. Dem Nachwuchs waren wir schon immer eine Plattform.  Die Fragen stellte unsere Black Music Expertin Beate Dyballa, die Antworten kamen von Mr. Dean Glitter aka Plug 2 und 50% Chocolate 2 and 4.

DeLaSoul´s Plug1 & Plug 2 present First Serve (Foto: rap2soul)
DeLaSoul´s Plug1 & Plug 2 present First Serve (Foto: rap2soul)

rap2soul: Erzählt uns mal die Details, wie Ihr Euch getroffen habt und wie das Projekt zustande gekommen ist.

Plug 2: Wir haben uns in Paris getroffen. Wir sind Jungs, die Rap mögen. Wir haben auf der Straße gerappt und da spielte Musik. Da waren Leute, die haben getanzt und der eine Junge hat Breakdance gemacht, er war richtig gut. Richtig cool. Und 2 and 4 sah uns, sie kamen rüber, meinte ihr seid richtig gut. Sie hörten uns rappen und luden uns ein, mit ihnen abzuhängen. Wir hörten einiges von deren Musik, sie hat uns gefallen. Sie waren richtig gute Producer. Wir sind zum Studio, haben einige Rhymes auf die Beats gelegt. Es hat sich nach einer guten Verbindung angehört, einfach Einzigartig. Dann haben wir einiges an Musik mit nach Hause genommen, es gehört und beschlossen ein Projekt mit den Jungs zu starten.

rap2soul: Was habt ihr in Frankreich überhaupt gemacht?

Plug 2: In Frankreich haben wir einige Shows gespielt. Wir hatten die Möglichkeit als Opener für eine Gruppe namens De La Soul zu spielen. Es war unglaublich, wir sagten einfach nur „Wow, die nächste Show ist in Paris“.

Als wir in Paris waren, haben wir die Möglichkeit wahrgenommen, zu sehen, was in der Stadt abgeht. Da sind wir auf diese beiden Jungs getroffen.

Rap2soul: Ich habe im Internet gelesen, das da eine wilde Houseparty abgegangen sein soll. Ist das wahr oder nur ein Gerücht?

Plug 2: Das ist ein Gerücht! Wir hatten keine Party, wir haben uns beim abhängen auf der Straße getroffen.

Chocolate: Jetzt ist Zeit für eine Hausparty.

Plug 2: Yeah, jetzt ist Zeit für Party.

Rap2soul: Das Video, was hoffentlich bald ein ganzer Film wird, ist einzigartig. Es ist so erfrischend, besonders und neuartig, es macht süchtig nach mehr. Wer kam auf die Idee, hier ein Cartoon zu drehen mit echten Personen?

Plug 2: Danke!

Rap2soul: Nein, das ist Berlin, wir machen keine Komplimente.

[lachen]

Plug 2: Alle von uns sind offen für neue Ideen und Kreative Personen. Als wir gesagt haben, wir machen ein Video, haben wir den besten Regisseur gewählt. Der beste Regisseur bringt immer die beste Idee. Mark war der Regisseur. Als er mit dem Konzept kam, statt einem Video in Paris zu machen, Paris in seiner klassischen Art zu zeichnen. Es ist wunderschön gemacht und sieht einer phänomenal aus.

Rap2soul: Würdest Du uns deine Kleidung und die Maske erklären. Es sieht ein wenig wie Anonymus aus.

Chocolate: Ja, wir versuchen mysteriös zu sein. Wir sind auch ein wenig anonym, geheimnisvoll. Wir machen nur die Beats. Wir haben das aus einem Film.

Rap2soul: Diese wunderbare Frau, Mrs. Winter. Wer ist das?

Plug 2: Yes, das ist meine Mama. Ehrlich, Mama liebt die Gruppe, sie liebt unsere Musik. Mama ist Old-School, sie liebt die Musik, die wir machen. Sie ist sehr stolz, dass ihr Junge Hip Hop Musik macht. Sie weiß alles über Eastcoast Beef, Westcoast Beef, Rappers. Sie hat einen tollen Humor.

Rap2soul: Wie weit ist das Filmprojekt?

Plug 2: Der größte Teil wird es sein, mehr Musik um den visuellen Teil zu schaffen. Der Hauptaspekt ist die Musik. Aber wenn wir die Möglichkeit haben ein Film, ein Cartoon oder Online-Projekte zu starten. Es macht Spaß die Musik in Videos zu verwandeln.

Rap2soul: Wird noch was an Musik kommen? „Must Be The Music“ ist draussen, was kommt?

Plug 2: Es wird auf jeden fall noch mehr kommen. Wir haben viele Songs aufgenommen. Die erste Single ist draußen, jetzt folgt das Album. Wir werden mehr Alben, mehr Singles produzieren. Wir werden tun, was wir können. Es ist eine große Sache „2and4“ und wir als Gruppe. Und hoffentlich kommt da mehr, mehr und mehr.

Rap2soul: Noch etwas?

Plug 2: Alle die uns fragen, welche Art von Hip Hop ist das, was ist eure Message, möchte ich sagen, es gibt keine echte Message. Es ist einfach für Menschen, die Musik lieben. Es ist nicht nur Rap, es ist auch Disco-Musik. Wir leben Soul-Musik. Für alle zeigen wir, dass Hip Hop mehr ist als Bang Bang, Girls und Champagner. Wir machen Musik für alle, die Musik genießen wollen.

p5rn7vb

Tags: ,