Deutsche Charts: Album „21“ von Adele wieder #1

Nicht ganz ein Jahr ist es her, dass „21“ von Adele in Deutschland veröffentlicht wurde. Ja, fast ein ganzes Jahr ist das schon her! Aber das zweite Studioalbum der britischen Soulsängerin verkauft sich immer noch fabelhaft gut. Es ist schon wieder mal auf Platz eins der deutschen Album-Charts. Letzte Woche stand es auf Platz zwei.

Einige Rekorde hat Adele nun schon gebrochen. So war ihr aktueller Longplayer das meistverkaufte Album bei Amazon.de in 2011 und das außerdem das meistverkaufte aller Zeiten! Adele besetzte zudem mit einem Live-Album und ihrem Debütalbum in den deutschen Independent Charts alle drei ersten Plätze in der Jahreswertung für das vergangene Jahr. Am kommenden Freitag wird es ein Jahr her sein, dass „21“ veröffentlicht wurde. Wir sind gespannt, wie lange das Album dieses Jahr auf den vorderen Plätzen der Charts zu finden sein wird.

Über die Entwicklung in den deutschen Charts berichtet media-control in einer Pressemitteilung diese Woche:

>>In Belgien geboren, in Australien aufgewachsen, in den Charts weltweit zu Hause: Das neue Jahr ist kaum zehn Tage alt, da macht mit Gotye schon der erste große Newcomer auf sich aufmerksam. Der 31-jährige Soundtüftler bringt „Somebody That I Used To Know“ (feat. Kimbra) in dieser Woche nicht nur zum dritten Mal in Folge an der Spitze der media control Single-Charts unter. Auch bei den Alben macht er eine gute Figur und schiebt seine dritte Scheibe „Making Mirrors“ von elf auf sechs.

Die einzige neue Platte in der Top 100 stammt vom hessischen Schlagerduo Die Amigos. „Das Beste – 40 Hits“, für jedes Jahr einen, stellen die Brüder Bernd und Karl-Heinz Ulrich auf Platz 52 vor.

Schlager kommt auch weiter oben in der Hitliste gut an. Dort schiebt sich Helene Fischer, die jüngst in Chemnitz mit der „Krone der Volksmusik“ ausgezeichnet wurde, „Für einen Tag“ von sechs auf drei.

Udo Lindenberg zeigt sich von seiner galanten Seite und überlässt Adele den Thron. „21“ klettert von zwei auf eins, „MTV Unplugged – Live aus dem Hotel Atlantic“ rutscht auf den Silberplatz ab.

Keinen Neuzugang vermelden die Single-Charts. Dafür besucht der brasilianische Sänger Michel Teló erstmals die Top Ten. Sein Ohrwurm „Ai Se Eu Te Pego!“, dessen Fußball-Tanz gerne mal von Starkickern wie Christiano Ronaldo übernommen wird und auch vor deutschen Clubs nicht halt macht, stürmt in dieser Woche von Rang 17 auf fünf.

Foster The People verbessern sich um ganze fünf Positionen und verteilen „Pumped Up Kicks“ auf der neunten Position.

Lana Del Rey geht an zweiter Stelle ein weiteres Mal ihren „Video Games“ nach. Der „Hangover“ von Taio Cruz und Flo Rida beschert den beiden US-Rappern auf der Drei erneut gehörige Kopfschmerzen.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.