Kraftklub auf #1 in den Album Charts

Nein, Black Music würde die Musik von Kraftklub niemand nennen, aber wie sie zu Indie Rock Sprechgesang mischen, finden wir spannend. Wer unkonventionelle Texte mag und über Genre-Grenzen zu blicken bereit ist, sollte „Mit K“ von Kraftklub eine Chance geben. Das hat schon was!

In den deutschen Charts sind Kraftklub gleich mal auf den ersten Platz gesprungen, wo letzte Woche noch Adele mit ihrem Dauerbrenner „21“ zu finden war.

Über die Entwicklung in den deutschen Charts berichtet media-control diese Woche im Pressetext:

>>Sie haben Kraft, Ausdauer und Spielfreude – und ab dieser Woche auch die Spitzenposition der media control Album-Charts inne. Kraftklub, das sind fünf Chemnitzer, die eingängigen Indie-Rock mit wortgewandtem deutschem Sprechgesang verbinden und spätestens seit ihrem Auftritt beim Bundesvision Song Contest 2011 zu den großen Hoffnungsträgern zählen. Ihre Debütplatte „Mit K“ schnellt nun direkt auf Platz eins und drängt Adeles Meisterwerk „21“ an die zweite Stelle ab.

Die Jungs von Blind Guardian halten an ihren „Memories Of A Time To Come“ an sechster Stelle fest. Die wichtigsten Songs aus 25 Jahren Bandgeschichte, bei denen Klassiker wie „Mirror Mirror“ oder „The Bard’s Song“ nicht fehlen dürfen, lassen jedes Metal-Herz höher schlagen.

Eine musikalische Reise in die Bretagne tritt Nolwenn Leroy auf „Bretonne“ an. Mit Position 17 gelingt der französischen Sängerin dabei noch ein besserer Start als Megaherz, deren „Götterdämmerung“ auf Rang 19 unmittelbar bevor steht.

In den Single-Charts gibt es derweil einen Wachwechsel: Gotye feat. Kimbra heimsen mit ihrem Dauerbrenner „Somebody That I Used To Know“ nur noch Silber statt Gold ein. Ihre Spitzenposition übernimmt nun Brasiliens Shootingstar Michel Teló, dessen Sommerhit „Ai Se Eu Te Pego!“ erstmals das Feld anführt.

Der Newcomer der Stunde heißt Olly Murs, ist 27 Jahre jung und stammt aus Großbritannien. 2009 wurde er bei „The X Factor“ Zweiter, in dieser Woche springt für „Heart Skips A Beat“ (feat. Rizzle Kicks) bei media control der dritte Platz heraus.

Gleich drei Interpreten sind an dem Song „Young, Wild & Free“ beteiligt, namentlich Snoop Dogg, Wiz Khalifa und Bruno Mars. Gemeinsam teilen sich die beiden Rapper und der hawaiianische Sunnyboy zum Auftakt den 15. Rang.

Marlon Roudette schafft ebenfalls den Sprung unter die besten 20. „Anti Hero (Brave New World)“ überquert an 19. Stelle die Ziellinie.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Splash! 2012: Rapper Nas kommt nach Ferroppolis | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.