Mic Donet gelingt extrem guter Start in Newcomer-Charts

Was wurde eigentlich aus Mic Donet? Ihr erinnert Euch, er schaffte es bei der Castingshow „The Voice Of Germany“ immerhin bis ins Halbfinale. Ja, Halbfinale, das ist jetzt nicht so furchtbar weit, doch im Fall vom Mic Donet wird sich der eine oder andere doch an den Kandidaten aus dem Fernsehen erinnern, denn der Mann kann wirklich singen.

Die Single „Losing You“ kann sich der eine oder andere bestimmt noch ins Gedächtnis rufen. Die war nicht schlecht, und auf seinem Album „Plenty Of Love“ beweist Mic Donet endgültig, dass er mehr als ein paar Minuten Glanz im Scheinwerferlicht verdient hat. „Plenty Of Love“ ist bei manchen Tracks so soulig, dass man Zweifel an Black Music aus Deutschland locker beiseiteschieben kann. Ja, Mic Donet ist richtig gut. Es ist nur ein wenig schade, dass manche Tracks poppiger als nötig ausgefallen sind. Dennoch: Super Leistung! Mit seinem Album ist er jetzt ganz oben in den Newcomer Charts.

Was sich in den deutschen Newcomer-Charts zuletzt getan hat, fasst media-control in einer Presseinfo so zusammen:

>>Mic Donet war der „Gewinner der Herzen“. In der Castingshow „The Voice of Germany“ schaffte es der von Xavier Naidoo entdeckte Sänger bis ins Halbfinale – und musste sich dann Teammitglied und Kontrahent Max Giesinger geschlagen geben. Jetzt steht endlich der Release seines Debüts „Plenty Of Love“ an, das sich direkt an die Spitze der media control Newcomer-Charts setzt.

Die beiden „DSDS“-Finalisten Daniele Negroni und Luca Hänni haben das Nachsehen. Sie platzieren sich mit „Crazy“ und „My Name Is Luca“ auf den Positionen zwei und vier. Dazwischen halten Of Monsters And Men („My Head Is An Animal“) die Stellung.

The Flower Kings sind zwar schon seit über 18 Jahren im Musikgeschäft, in den deutschen Charts landeten sie bisher jedoch nicht. Dank ihres aktuellen Longplayers „Banks Of Eden“, der auf Rang fünf einsteigt, ändert sich das nun. Ebenfalls zum ersten Mal Chartluft schnuppern Whitechapel und ihr gleichnamiges Album an neunter Stelle.

Gleich drei Neulinge übernehmen die Positionen zwölf bis 14. Return To Forever („The Mothership Returns“) führen das Trio vor Blokkmonsta („Doom Rap“) und The Ghost Inside („Get What You Give“) an.<<

 

1 Kommentar

  1. naja, diese Newcomer Chart ist wöchentlich gerechnet , natürlich liegt er vorne , wenn Luca und Daniele schon über einen Monat ihre Cd-s raus haben.!
    Die beiden Dsds-ler hatten bessere Start (#2 Albumchart) ,
    und z B . Daniele seit einem Monat befindet sich in der top 6 ( erste 3 wochen top 3)!

1 Trackback / Pingback

  1. CD-Kritik / Review: Sing Um Dein Leben - Das Album (Xavier Naidoo & Freunde) | neues Album Vorstellung / Besprechung | MP3 / CD | Deutscher Soul / R&B / Hip Hop | The Voice of Germany Projekt | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.