Nach Tod von Adam Youch: Beastie Boys Songs als Kauf-Downloads stark gefragt

Beastie Boys (Foto: EMI)
Beastie Boys (Foto: EMI)

Der Tod von Beastie Boys-Gründer und Mastermind Adam Youch zieht eine große Bewegung hinter sich her. Der 47-Jährige erlag nach Jahren seinem Krebsleiden, das ihn in den letzten Monaten immer mehr mitgenommen hatte. Fans der ehemaligen Band haben nach dem Tod der Ikone für digitalen Run auf die Produkte der Beastie Boys ausgelöst. Das hat Folgen! Rund 200 Mal so viele Alben wie in der Woche davor wurden heruntergeladen. Dabei führen „Hot Sauce Committee Part Two“, „Licensed To Ill“ und „Ill Communication“ die Download-Liste an.

Ende der 80er Jahre schafften die Beastie Boys den endgültigen Durchbruch und schafften es anschließend, die komplette Musikwelt auf den Kopf zu stellen. Mit „Fight For Your Right“ schaffte es die Band vor genau 25 Jahren, die deutschen Charts zu erobern – selbst heute ist dieser Klassiker auf unzähligen Partys dabei! Anschließend veröffentlichten die Beastie Boys ihr Album „Licensed To Ill“, das es schaffte, sich ganze 25 Wochen in den Charts zu halten.

Adam Youch aka MCA, Adrock und Mike D schafften es im Jahr 1998 erstmals, die Spitze der Album-Charts mit ihrem Album „Hello Nasty“ zu erklimmen. Erst letztes Jahr sorgten die Beastie Boys mit „Hot Sauce Committee Part Two“ für ein neues erfolgreiches Album, das in den Charts auf Platz Drei einstieg und ganze zehn Mal im Ranking gelistet wurde.

Quelle: Media Control

1 Trackback / Pingback

  1. Mehr als nur Crossover – klassische Musikinstrumente und ihr Einsatz in der Rapmusik | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.