Neue Single von Ludacris, Usher und David Guetta in den Charts

Letzte Woche bei der „Red Carpet Show“ der 2012er MTV Europe Music Awards feierte „Rest Of My Life“ Videopremiere. Der neue Track von Ludacris, bei dem Usher und DJ David Guetta mit dabei sind, ist diese Woche bereits in den deutschen Single Charts zu finden – noch nicht weit oben, aber das wird sicher noch. Im Grunde hat doch jeder der drei Musiker so etwas wie eine Hit-Garantie – dass man ein Song floppt, ist schon sehr unwahrscheinlich bei jeweils so vielen Fans.

Bei den Alben kommt schon wieder ein neues Deutschrap-Album in die Top 10. Dieses Mal ist Fler an der Reihe mit seinem neuen Longplayer „Hinter blauen Augen“.

Was sich in den deutschen Charts getan hat, fasst media-control in der wöchentlichen Presseinfo zusammen:

>>Mit bislang neun Nummer-eins-Alben und 13 Top-Ten-Hits alleine in Deutschland ist Robbie Williams einer der erfolgreichsten Musikkünstler aller Zeiten. Selbstbewusst tritt er mit „Take The Crown“ nun an, den Chartolymp ein weiteres Mal zu erobern – und hat damit vollen Erfolg. Der englische Popsänger, der auf seiner neuen Scheibe mal die nachdenkliche, mal die fröhliche Seite raushängen lässt, schießt in den media control Charts von null auf eins. Damit drängt er Die Fantastischen Vier („MTV Unplugged II“) an die neunte Stelle ab.

„Du bist gut“, lobt „The Voice“-Jurymitglied und Luftballonspezialistin Nena auf Rang zwei. Mit Stücken wie „Das ist nicht alles“, „Freiheit“ und „Deine Flügel brechen nicht“ verteilt sie Hoffnung, Trost und Mut in einer von Dauerkrisen durchgeschüttelten Welt.

Fler ist nach Cro, Casper, Max Herre, Eko Fresh, Xavas, Bushido und den Fanta 4 bereits der achte Deutschrap-Act, der seit August das Podium der Album-Hitliste entert. „Hinter blauen Augen“ schaut er auf Platz drei herab.

Elf Jahre lang veröffentlichten Steven Tyler und seine Jungs von Aerosmith keine eigenen Lieder mehr. Die Siebtplatzierten tragen jetzt „Music From Another Dimension“ vor und knüpfen damit an ihre großen Erfolge der 1990er-Jahre an, in denen sie mit dem „Armageddon“-Titelsong „I Don’t Want To Miss A Thing“ ihren bislang einzigen Nummer-eins-Hit landeten.

Fun., eine der Neuentdeckungen des Jahres 2012, schauen für „Some Nights“ im Single-Ranking vorbei. Die Indie-Pop-Band aus New York, die auch Gast beim diesjährigen SWR3-„New Pop Festival“ war, notiert zum Auftakt auf der 25.

Ludacris, Usher und David Guetta feiern den „Rest Of My Life“ an 32. Stelle. Für Usher und den französischen Star-DJ ist es bereits die zweite Zusammenarbeit nach „Without You“ (2011). Rihannas „Diamonds“, PSYs „Gangnam Style“ und Adeles „Skyfall“ sind nach wie vor am begehrtesten und belegen weiterhin die ersten drei Positionen.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Neuer Song: Ray J – “I Hit It First” (Kanye West & Kim Kardashian Diss) | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.