Neues Album von Usher “Looking 4 Myself” am Freitag

Veröffentlicht in News von am 5. Juni 2012 3 Kommentare
Usher (Foto: Timothy Saccenti)

Usher (Foto: Timothy Saccenti)

„Auf seinem siebten Album „Looking 4 Myself“ unternimmt der siebenfache Grammy-Preisträger Usher Raymond einige mutige Schritte in unerwartete musikalische Gefilde. Ein Weg, auf dem er einen weitaus aktivieren Part als jemals zuvor in seiner Karriere übernahm. Er arbeitete mit einer hochinteressanter Schar an Produzenten und Kollaborationspartner zusammen, darunter Diplo, Swedish House Mafia, Max Martin, Will I. Am, and Empire Of The Sun. Das Ergebnis ist ein noch nie dagewesener Mix aus elektronischen Dancebeats und Ushers Trademark-haftem R&B-, Pop- und HipHop-Sound, der sich jedweder Kategorisierung entzieht.

Usher (Foto: Timothy Saccenti)

Usher (Foto: Timothy Saccenti)

Angesichts der Reaktionen auf den ersten (US-)Vorab-Track, das atmosphärische „Climax“ hätte sich Usher eigentlich keine allzu großen Sorgen machen müssen. Das Video zu dem Song wurde innerhalb eines Monats mehr als acht Millionen Mal angeschaut und erhielt vom Rolling Stone, Pitchfork und USA Today begeisterte Reviews. Darüber hinaus feierte er jüngst mit zwei musikalisch recht unterschiedlichen Kollabos große Erfolge: der Song „Without You“, der in Zusammenarbeit mit David Guetta entstanden war, erreichte Platz eins der Popcharts, „Promise“ mit Romeo Santos setzte sich an die Spitze der Latin Charts.

Das Arbeitsprinzip ist für Usher derweil nicht neu: von jeher war er stets auf der Suche nach neuen kreativen Herausforderungen, das Austesten musikalischer Genregrenzen war stets charakteristisch für seine Karriere, die vor unglaublichen zwanzig Jahren begann, als er im Rahmen der TV Show „Star Search“ entdeckt wurde. Seitdem hat er weltweit über 43 Millionen Alben verkauft, laut „Billboard“ ist er der zweiterfolgreichste Künstler der 2000er-Dekade. Alleine sein Album „Confessions“, das 2004 erschien, verkaufte sich mehr als zehn Millionen Mal und war damit das meist verkaufte Soloalbum des Jahrzehnts. In seiner Karriere gelangen ihm bislang neun US-Nummer-Eins- und siebzehn Top-Ten-Hits. In den vergangenen zwanzig Jahren nahm Usher mit zahllosen Superstars auf, von Beyoncé und Alicia Keys über Shakira und Jay-Z bis bin zu T.I. und Enrique Iglesias. Er trat am Broadway auf und beim „Super Bowl“. Er ist Mitbesitzer des NBA-Teams „Cleveland Cavaliers”, hat eine erfolgreiche Parfüm-Serie und betreibt eine Firma mit RBMG (Raymond Braun Media Group), Heimat von Megastar Justin Bieber.

Usher (Foto: Timothy Saccenti)

Usher (Foto: Timothy Saccenti)

Trotz all der neuen Kreativ-Partner und der experimentellen Herangehensweise an das neue Album war es jedoch immer wieder Usher selbst, der sich am härtesten antrieb. „Ich habe meine eigenen Erwartungen tatsächlich noch übertroffen“, sagt er. „Es wurde nicht nur das Album, das ich wollte, ich habe auch Hits. Songs, die die Menschen nicht kalt lassen werden. Ich habe gezeigt, dass ich mit Leuten wie Diplo und Swedish House Mafia arbeiten und eine Connection herstellen kann, dass ich etwas erschaffen kann, auf das die Menschen abgehen.“

Für Usher Raymond repräsentiert „Looking 4 Myself“ die nächste Stufe seines eigenen Coming-Of-Age. Es ist ein Projekt, dass ihm in einer früheren Lebensphase nicht gelungen wäre.

Mehr zu Usher im Netz: http://usherworld.com/

Im Facebook: https://www.facebook.com/usher

 

Welche Songs sind auf der neuen CD?

Tracklist „Looking 4 Myself“:

1. Can’t Stop Won’t Stop
2. Scream
3. Climax
4. I Care For U
5. Show Me
6. Lemme See (feat. Rick Ross)
7. Twisted (feat. Pharrell)
8. Dive
9. What Happened To U
10. Looking 4 Myself (feat. Luke Steele)
11. Numb
12. Lessons For The Lover
13. Sins Of My Father
14. Euphoria

Deluxe Edition mit den zusätzlichen Titeln:

1. I.F.U.
2. Say The Words
3. 2nd Round
4. Hot Thing

(Quelle: PM)

Tags: