R. Kelly – Write Me Back

R. Kelly, der König des zeitgenössischen R&B, meldet sich zurück. Mit dem Album „Write Me Back“ liefert er die Antwort auf seinen „Love Letter“, veröffentlicht im Winter 2010. Wie bereits auf selbigem „Liebesbrief“, hat der Chicagoer Musiker in den Archiven der amerikanischen Popularmusik Inspiration gescheffelt. Und dies gelingt ihm ein weiteres Mal ziemlich gut.

R. Kelly (Foto: Hensel / rap2soul)

Der Songwriter, Produzent, Komponist und Pianist liefert mit diesem Longplayer eine groovige Zusammenstellung von eingängigen R&B-, Funk- und Soulnummern. Das Album beginnt mit dem Motown-inspirierten Up-Tempo-Song „Love Is“. Es folgt die Hitsingle „Feelin Single“, einer der besten Songs auf dem elftem regulären Studioalbum des Sängers. Die Tanznummer brilliert durch ihre Eingängigkeit und Kelly’s virtuosen Gesang. Selbiges lässt sich über die andere Single des Albums „Share My Love“ sagen. Gelungene „gute Laune“-Musik. Weitere Standout-Tracks sind die Ballade „Clipped Wings“, welche wirklich beindruckend arrangiert und komponiert wurde und das atmosphärische Mid-Tempo „Believe In Me“. Zum Ende hin finden sich auch noch einige kuriose Ausflüge in Genres wie Country oder gar Rock & Roll. Beispiele hierfür sind Songs wie „Party Jumpin’“ oder „All Rounds On Me“.

Auf der Deluxe-Edition finden sich vier weitere Songs. Hervorzuheben ist hier die Michael-Jackson-Hommage „You Are My World“. Neben den Hits „You Are Not Alone“, „Cry“ und „One More Chance“ schrieb der King of R&B auch diesen Song für den King of Pop. Jackson kam, aufgrund seines Todes leider nie dazu diesen Track aufzunehmen. Der Song enthät Referenzen auf den Klassiker „Remember The Time“. Insgesamt bekommt von dem Album, was man auch erwarten konnte, eine Fortsetzung zu seiner mit der goldenen Schallplatte ausgezeichneten CD „Love Letter“. Die Steigerung ist ihm auf jeden Fall gelungen. Das Album kann mithalten, ist eigentlich sogar noch besser als der Kritikerliebling aus dem Jahre 2010. Diese Post wird sicherlich niemand zurück an den Absender schicken wollen.

Für diese Gast-Rezension danken wir Malcolm Oscar Ohanwe. Bereits 2009 hatte er das Album „Human“ von Brandy bei uns vorgestellt.

Künstler: R. Kelly | Album: Write Me Back | Label: RCA | VÖ: 13. Juli 2012  

1 Kommentar

7 Trackbacks / Pingbacks

  1. CD-Kritik / Review: "R&B Divas" von Faith Evans | neues Album Vorstellung / Besprechung | MP3 / CD | Soul / R&B | rap2soul
  2. Malcom´s Top 10 der besten Black Music Alben 2012 | rap2soul
  3. Miguel im Interview (Teil 1) / Kaleidoscope Dream, Grammys 2013, Alternative R&B | rap2soul
  4. Mariah Carey kündigt neues Duett mit Miguel an! | rap2soul
  5. Lady – Lady | rap2soul
  6. Neue Musik: R. Kelly – “Genius” | rap2soul
  7. R. Kelly – Black Panties | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.