Riesiger Ansturm auf die Musik von Whitney Houston

Whitney Houston bei GMA 2009 (Foto: Wikipedia/asterix611)
Whitney Houston bei GMA 2009 (Foto: Wikipedia/asterix611)

Nach dem Tod der Soul-Sängerin meldet das Marktforschungsinstitut GFK: „Riesiger Ansturm auf Whitney-Houston-Downloads“. Die GFK ermittelt die media control Charts für Deutschland. Ihre Musik ist und bleibt unsterblich: Kurz nach dem tragischen Tod von Whitney Houston verzeichnet media control einen enormen Run auf Musik-Downloads der Pop-Diva.

So wurden am Sonntag fast 100 Mal so viele Houston-Alben heruntergeladen wie noch einen Tag zuvor, meldet auch der Internetdienst bandscomeback.de. Auch ihre Single-Downloads waren hierzulande begehrt und stiegen auf mehr als das 28-fache an.

Aktuell meistverkauftes digitales Album der sechsfachen „Grammy“-Preisträgerin ist „The Ultimate Collection“, das ihre größten Hits in einer Zusammenstellung vereint. Es war am Sonntag gleichzeitig das in Deutschland am häufigsten heruntergeladene Album überhaupt. Houstons zweit- und drittbeliebtester Album-Download sind „The Essential Whitney Houston“ und der Soundtrack zum 1992er-Liebesthriller „The Bodyguard„.

Whitney Houstons Single-Downloads führt der „Bodyguard“-Song „I Will Always Love You“ an. „One Moment In Time“ und „I Wanna Dance With Somebody“ tauchen dahinter auf.

In der Zwischenzeit wurde bekannt, dass der Ex-Mann von Whitney Houston, der R&B-Sänger Bobby Brown eine Tour abgebrochen hat um sich um die gemeinsame Tochter Bobbie-Christina zu kümmern. Die 18-jährige wurde nach dem Tod der Mutter mit einem Nervenzusammenbruch in das Krankenhaus eingeliefert.

Die Grammy-Verleihung stand auch in der Trauer um die verstorbene Pop-Diva. Die Polizei teilte mit, dass die Untersuchungsergebnisse vom Leichnam von Whitney Houston in 6 bis 8 Wochen zu erwarten sind.

(Quelle: ots / rap2soul)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.