Top-20-Einstieg für Sidos „Beste“

40 Tracks auf ein Album zu packen und das Ganze dann als die besten Songs eines Künstlers zu verkaufen – das ist ein wenig übertrieben, auch wenn Sido schon lange im Geschäft ist und sehr fleißig war, was das Veröffentlichen neuer Songs angeht.

Auf jeden Fall ist „Beste“ ein (Doppel-) Album, bei dem man für sein Geld sehr viel bekommt. Wer noch keine nennenswerte Sammlung von Sido besitzt, ist mit einem Einkauf gut ausgestattet. „Beste“ macht klar, dass Sido für deutschen Hip-Hop viel geleistet hat. Ob man sich mit seinen Texten anfreunden kann oder nicht, sie haben Tiefgang.

Naja, meistens. Als Deutschrapper, der gern und oft provoziert, wird Sido da von manchem unterschätzt. Merkwürdig, dass Sidos „Beste“ nicht weiter oben als auf Platz 20 in die deutschen Charts eingestiegen ist – aber um Weihnachten herum sind bei vielen Musikfans andere Sounds gefragt.

Was sich zuletzt in den deutschen Verkaufscharts getan hat, beschreibt media-control in der wöchentlichen Pressemitteilung zusammen:

>>In den letzten Monaten überzeugte Helene Fischer ihre Fans in sieben europäischen Ländern. Mehr als 40 Shows zeigten, wie wandlungsfähig die in Russland geborene Sängerin ist. Das Resultat gibt es jetzt auf Platz eins der media control Album-Charts. „Für einen Tag – Live“ steigt direkt an der Spitze der Hitliste ein. Zeitgleich klettert die Studioversion von 54 auf 48.

Weihnachten ist gerade vorbei – und auch Michael Bublé verlässt den Thron. Sein „Christmas“ wird nun an zweiter Stelle gefeiert, während David Garretts „Music“ Bronze erhält.

Für ihre Musikvideo-Box haben Rammstein keine Kosten und Mühen gescheut. In 455 Minuten zeigt „Videos 1995 – 2012“ auf Rang fünf alle Hits der Band.

Aktuelle Tracks gepaart mit alten Hits – das bekommen Käufer auf Sidos „Beste“ geboten. Die Best-of-Zusammenstellung des Berliner Rappers startet auf Position 20.

An der Spitze der Single-Charts hält Rihanna ihre „Diamonds“ fest in der Hand. PSYs „Gangnam Style“ wird auf der Zwei performt. Birdy klettert dank dem „The Voice“-Finale mit „People Help The People“ von 36 auf drei.

Auch Nick Howard befindet sich im Höhenflug. Der Siegertitel „Unbreakable“ des „The Voice of Germany“-Gewinners springt von 39 auf fünf.

Bester Neuling im Ranking ist „Scream & Shout“. Will.I.Am holte sich hierfür Unterstützung von Britney Spears und zieht auf Platz zehn ein.<<

1 Trackback / Pingback

  1. Was ist ein Hangster und wer ist Psaiko.Dino? | rap2soul

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.