Aufnehmen aus dem Radio auf moderne Art

rap2soul Box specialMusik aus dem Radio aufnehmen? Das war früher sehr weit verbreitet. Inzwischen gibt es dank des Internets einfachere Wege, für wenig Geld oder gratis an Musik für die eigene Sammlung zu kommen. Wer Musik weiter von Radioprogrammen mitschneiden möchte, hat es heute dank verschiedener Tools und Dienste besonders leicht – und ist im Internet an der besten Adresse.

Eine interessante Variante für das Aufnehmen aus dem Radio hat kürzlich phonostar.de eingeführt. Das bekannte Portals für Webradios ermöglicht über die „Radio-Cloud“ das Aufnehmen aus dem Radio, ohne dass man zum richtigen Zeitpunkt einschalten muss und sogar ohne, dass man seinen Computer eingeschaltet haben muss. Wie soll das denn gehen? Das ist eine berechtigte Frage.

In einer Pressemitteilung des Portals heißt es zur neuen „Radio-Cloud“:

>>Ob spannendes Hörspiel oder das Konzert der Lieblingsband – um eine Radiosendung aufzunehmen, müssen Hörer bei phonostar nicht mal mehr den Computer anlassen. Möglich macht das die neue Radio-Cloud, mit deren Hilfe man aufgenommene Sendungen auch auf jedem beliebigen Computer direkt im Online-Player anhören oder downloaden kann. Unverändert einfach bleibt es, eine Sendung als Aufnahme einzuplanen: Nach einem Blick in das Radiomagazin mit den zahlreichen redaktionellen Programmtipps auf www.phonostar.de reicht dazu ein einziger Klick.

Der neue Aufnahme-Service von phonostar ist in der Basis-Version kostenlos. Nach einer einfachen Registrierung auf www.phonostar.de/radio/radioaufnehmen/radiocloud erhält jeder Hörer zwei Stunden persönliche Aufnahmekapazität in der Radio-Cloud. Werden vorhandene Aufnahmen aus der Radio-Cloud gelöscht oder herunter geladen, wird der Speicher wieder um die Größe der gelöschten Datei erweitert. Wer mehr Speicherkapazität braucht oder mehrere Sendungen parallel aufnehmen möchte, kann auf die PLUS-Pakete der Radio-Cloud zurückgreifen. Ab 4,95 Euro pro Monat können 50 oder 100 Stunden Aufnahmekapazität hinzugebucht werden.

„Auf phonostar soll jeder Radio-Freund das, was ihm gefällt, möglichst einfach finden, hören oder auch aufnehmen können. Ganz gleich, wo er gerade ist. Die Radio-Cloud ist da die logische Weiterentwicklung unserer bisherigen Radio-Services“, sagt Jörg Rieger, geschäftsführender Gesellschafter bei phonostar.<<

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.